Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

"Kultur kinderleicht": Kneten im Museum


Foto: Fotostudio Loeper

CELLE. Am Samstag, dem 09.04., verfolgt die museumspädagogische Werkstatt im Bomann-Museum die Spur mysteriöser Form. Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren können ihre eigene Knete herstellen und gehen damit auf Entdeckungstour durch das Museum, um ungewöhnliche, lustige oder mysteriöse Formen nachzubilden und zu erraten. Beginn ist um 11.00 Uhr.


Kaum dass der Mensch aufrecht gehen und Werkzeuge benutzen konnte, begann er auch bereits Gebilde zu formen. Unsere Vorfahren schnitzten Holz, formten Ton oder hauten Stein zu kleinen und großen Kunstwerken. Manchmal stellten sie dabei Formen nach, die sie aus ihrem alltäglichen Leben kannten. Ein anderes Mal schufen sie Fabelwesen oder Gottheiten. Aber immer bewiesen sie dabei Beobachtungsgabe, Neugier, Kreativität und Geschick im Umgang mit ihrem Material.


Im KUKI haben die Kinder die Chance, diesem Vorbild nachzueifern. Während der Herstellung von Knete sammeln Sie Knowhow im Umgang mit ihrem eigenen Werkstoff und lernen ihn zu formen. Natürlich entdecken sie dabei auch andere Materialien wie Ton. Auf der Suche nach einem Model, dass sie nachbilden können, lassen sie sich anschließend von ihrer Neugier und Kreativität treiben. Und danach beobachten und untersuchen sie die Form ihres Models ganz genau, um es so präzise wie möglich selbst zu formen. Denn am Ende versuchen sie gegenseitig zu erraten, was geknetet wurde.


Es sind noch wenige Plätze frei! Anmeldung unter bomann-museum@celle.de. Kosten 6,00 EUR.



62 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.