"Kidical mass" Demo am 24.09.22


Foto: VCD


CELLE. Am Samstag, 24.09.2022, findet um 15 Uhr auf der Celler Stechbahn eine weitere „Kidical Mass“ statt. "Alle sind eingeladen, bei dieser bunten Fahrrad-Demo für bessere und vor allem sicherere Radwege auf die Straße zu fahren. Die kurze Strecke durch die Altstadt ist für Jung und Alt gut mit dem Fahrrad zu schaffen", so der Verkehrsclub Deutschland (VCD) als Veranstalter.


Der VCD hate in den vergangenen Jahren mehrmals die Kidical Mass in Celle organisiert. „Mobilität ist vom ersten Krabbeln bis ins hohe Alter ein menschliches Grundbedürfnis“, sagt Martina Sonnenberg-Ackemann, die Sprecherin des VCD Kreisverbands Celle. Sie weist darauf hin, dass gerade die jüngsten Verkehrsteilnehmenden auf eine sichere Infrastruktur und einen partnerschaftlichen Straßenverkehr angewiesen sind.

"Das durchweg positive Feedback auf die Kidical Mass Demonstrationen mache einerseits Mut, sich zu engagieren, zeige gleichzeitig aber auch, dass es noch viel zu tun gibt, bis sich Kinder wirklich sicher durch Stadt und Landkreis bewegen können. Der VCD wünscht sich eine fröhliche, bunte Demo, mit Fahrradhelmen in den verschiedensten Farben, geschmückten, bunten Fahrrädern und lauten Klingeln. Das am schönsten geschmückte Fahrrad wird prämiert, es lohnt sich also, das eigene Fahrrad bunt zu gestalten und mit Schildern auf die Wünsche zur Verkehrssicherheit hinzuweisen", so Sonnenberg-Ackemann weiter.


„Wir beobachten zum Beispiel oft die paradoxe Situation, dass Eltern ihre Kinder zur Schule fahren, damit diese nicht von Eltern umgefahren werden, die ihre Kinder zur Schule fahren. Die Lösung liege in wirklich sicheren Fahrradwegen und zum Beispiel Fahrradzonen um die Schulen herum, sagt Sonnenberg-Ackemann, die den VCD auch in der von der Stadt initiierten AG Fahr Rad vertritt. Der Fahrradaktionsplan und die vielen Maßnahmen, die in Celle zur Stärkung des Radverkehrs durchgeführt werden, gingen schon in die richtige Richtung, seien aber zum Teil unkoordiniert und nicht zu Ende gedacht. Erforderliche Nachbesserungen führen immer wieder zu neuen Unsicherheiten aller Beteiligten", resümiert Sonnenberg-Ackemann.


Das Aktionsbündnis „Kinder aufs Rad“ koordiniere die 200 Kidical Mass Aktionen, die am kommenden Wochenende in Deutschland stattfinden werden. Es bündele die Forderungen an den Bund (kinderfreundliches Verkehrsrecht), die Länder (kinderfreundliche Mobilitätsgesetze) und die Kommunen (Ausschöpfung von Handlungsspielräumen).


318 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Die Niederländerin Truus Wijsmuller (1896–1978) rettete vor und während des Zweiten Weltkriegs mehr als 10.000 Menschen, hauptsächlich jüdische Kinder. Zu den geretteten Kindern, die heute zwis

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.