top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Kammerkonzert in Klein Hehlen: „Quintessenz“ spielt in Bonifatiuskirche

Quintessenz
Foto: Quintessenz

CELLE. Das Holzbläserensemble „Quintessenz“ ist am Samstag, den 1. Juni 2024, um 19:00 Uhr, mit einem Kammerkonzert in der Bonifatiuskirche in Klein Hehlen zu Gast. Im Konzertprogramm für Klein Hehlen werden u. a. Werke von Beethoven, Cambini und Francaix zu hören sein. Der Eintritt ist frei.


Das Ensemble „Quintessenz" wurde im Sommer 2001 von fünf aktiven und ehemaligen Musikern des Sinfonieorchesters Hannover (SOH, früher JSO Hannover) als klassisches Holzbläserquintett gegründet, bestehend aus Flöte (Tilman Förster), Oboe (Susanne de Vries), Klarinette (Oliver Curdt), Horn (Werner Lottmann) und Fagott (Martin Peter).


Stücke reichen von Klassik bis zur Moderne


In den über 20 Jahren seit seiner Entstehung hat das Ensemble sich ein umfangreiches Repertoire erarbeitet, welches Werke von der Klassik über die Romantik bis hin zur Moderne enthält, sogar mit einigen für diese Besetzung komponierten Stücken des Fagottisten Martin Peter.


Stilistisch widmet sich das Holzbläserquintett nicht nur originalen musikalischen Kammermusik-Schätzen aus den verschiedenen Jahrhunderten, sondern nimmt auch gelungene Arrangements von bekannten Melodien (z. B. Ouvertüren von Opern) in seine Programme mit auf. In den Konzerten wird eine abwechslungsreiche Mischung aus Original-Werken und schwungvollen Arrangements dem Publikum präsentiert, um Zuhörenden mit verschiedenen Vorlieben gleichermaßen die Schönheiten der Quintett-Musik nahezubringen. Obwohl die Mitglieder mittlerweile aus beruflichen Gründen recht weit über Deutschland verteilt sind und in Celle, Walsrode, Radenbeck, Schwabenheim und Stuttgart zu Hause sind, trifft sich das Ensemble auch weiterhin mehrfach im Jahr zu Proben- und Konzert-Wochenenden.


Text: Werner Lottmann


Comments


bottom of page