top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Kammerchor des Domgymnasiums Verden : Eine Reise durch Zeit und Raum



Foto: Domgymnasium Verden


Donnerstag, 16. Mai 2024, 19 Uhr, Kloster Walsrode, Klosterkirche

Sonnabend, 18. Mai 2024, 19 Uhr, St. Peter und Paul Kirche, Hermannsburg

Sonntag, 19. Mai 2024, 18 Uhr, Kloster Medingen, Klosterkirche

Montag, 20. Mai 2024, 18 Uhr, Kloster Lüne, Klosterkirche


CELLE. Eine musikalische Reise durch Zeit und Raum wurde als Arbeitstitel gewählt und soll zum Ausdruck bringen, dass sich der Kammerchor des Domgymnasiums Verden zum einen geographisch gesehen auf Reise begibt und die Begegnung mit der wertvollen Kultur und den Räumen der Heide ermöglicht. Zum andern begibt sich der Chor zusammen mit dem Publikum auf eine musikalische Reise durch die Zeit, nämlich durch die Epochen von Renaissance bis Moderne, deren Komponisten in Amerika, Deutschland, England, Frankreich, Skandinavien und Südafrika leb(t)en.

Die Konzertreise wird von der Klosterkammer Hannover gefördert. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Der Kammerchor bittet jedoch um eine Spende zur Finanzierung der Kosten, die im Zusammenhang mit der Tour entstehen.


Der Kammerchor des Domgymnasiums Verden unter der Leitung von Vanessa Galli ist ein Auswahlchor und besteht derzeit aus etwa 30 Sängern und Sängerinnen der 9.-13. Jahrgangsstufe, die mehr gefördert und gefordert werden möchten. Am allgemeindbildenden Domgymnasium ist der Kammerchor einer von vier Chören. Traditionell tritt der Chor nicht nur im schulischen Rahmen, sondern auch außerschulisch in Erscheinung und unternimmt regelmäßig Konzertreisen. Im Laufe der letzten Jahre wurde den Chorsänger/innen einige Chorreisen ermöglicht, die unter anderem 2018 in die USA und 2022 nach Südafrika führten sowie am Himmelfahrtswochenende 2019 in die Lüneburger Heide im Rahmen einer erstmalig durchgeführten Klosterchor, die der Chor gemeinsam mit dem Fahrrad unternahm und 5 der 6 Lüneburger Klöster besuchte und in allen Klosterkirchen konzertierte.


Text: Vanessa Galli

Comments


bottom of page