top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
BEANSROYAL.jpeg

Jugendjazzorchester Niedersachsen live

"Wind Machine“ schafft neue Perspektiven

Live am 18. August im Innenhof der Celler CD-Kaserne


Entdeckungen und neue Sichtweisen stehen bei den jugendlichen Mitgliedern des Landesauswahl-Jazzorchesters „Wind Machine“ im Mittelpunkt, wenn sie unter dem Motto „Perspektiven – miteinander unterwegs“ zur zweiten Arbeitsphase im Jahr 2023 zusammen kommen. Das Ensemble mit Instrumentalist:innen und Sänger:innen zwischen 15 und 22 Jahren macht auf dem hohen Niveau weiter, wo es im April mit den beiden Spitzen-Dirigenten Erik van Lier und Uli Plettendorff begonnen hat.

Jugendjazzorchester Niedersachsen (Fotocredit Lennart Moeller)

Vielen Musikgruppen hat die Corona-Pandemie zugesetzt und die kontinuierliche Arbeit erheblich erschwert. „Wind Machine“ konnte die Krise mit viel Fantasie, ungewöhnlichen Durchführungskonzepten, auf Abstand und mit viel Disziplin meistern. Als wäre nichts gewesen, spielen die jungen Talente mit Begeisterung Perlen der Jazztradition aus den Bigbands von Duke Ellington und Count Basie, interpretieren moderne Neutöner von Thad Jones über Bob Mintzer bis Toshiko Akiyoshi und lösen Gänsehaut aus beim mehrstimmigen Satzgesang mit Titeln im Arrangement der „New York Voices“.


Mit dem intensiven und herausfordernden Zwei-Tage-Auswahlworkshop im Januar wurde die aktuelle Besetzung für das Arbeitsjahr 2023 festgelegt. Eine erste Arbeitsphase des Jugendjazzorchesters Niedersachsen fand elf Tage lang im April statt. Nach Section- und Tuttiproben in der Heimstätte der niedersächsischen Landesjugendensembles, der Landesmusikakademie Niedersachsen in Wolfenbüttel, kam es zu einer Reihe von Begegnungen mit Schulen und deren Bigbands im Aktionsprogramm „Startklar in die Zukunft“ des Niedersächsischen Kultusministeriums. „Wind Machine“ reiste für gemeinsame Workshops und Konzerte zu ausgewählten Gymnasien nach Hannover, Burgdorf, Wolfsburg und Leer.


Stamm-Dirigent Uli Plettendorff, Hansdampf in vielen internationalen Jazzorchestern und vor Allem im Glenn Miller Orchestra engagiert, erhielt im Frühjahr Verstärkung durch den dazu gebetenen 78jährigen Gast Erik van Lier, seinen ehemaligen Mentor, der selbst als Bassposaunist bei den Skymasters, Peter Herbolzheimer’s Rhythm Combination & Brass, Thad Jones und Kenny Clarke/Francy Boland war sowie in einem der größten Jazz-Studiengänge Europas in Amsterdam sehr viele Bigband-Leiter ausgebildet hatte. Beide Taktgeber leiteten abwechselnd und vermittelten ihre verschiedenen Blickwinkel.


Jugendjazzorchester Niedersachsen - Wind Machine Dirigent + Tutti (Foto Jörg Scheibe)

Nun konzentriert sich das Landesorchester in der Zehn-Tage-Arbeitsphase im August auf Plettendorff als Leiter und genießt zusätzlich das professionelle Coaching in den einzelnen Instrumentengruppen durch Mitglieder der NDR Big Band, der WDR Big Band und der Big Band der Bundeswehr. Im Anschluss wird sich „Wind Machine“ wieder topfit in mehreren Konzerten zwischen Wolfenbüttel und Emden präsentieren und mit erstaunlicher Virtuosität, viel Feingefühl und großer Klangfülle aufwarten. Gepflegt wird ein „akustisches“ Klangideal mit wenig Verstärker-Einsatz, um das Gespielte plastisch zu übermitteln. Für das Publikum gibt es viel zu beobachten und zu entdecken. Offene Ohren sind willkommen!


„Wind Machine“ hat seit seiner Gründung 1989 rund 400 Konzerte gegeben sowie bei Auslandstourneen Frankreich, die USA, China, Polen, vier Mal Russland und die Balkanstaaten bereist. Sieben CDs hat das Orchester eingespielt, in Live-Konzerten sowie im Tonstudio der Big Band der Bundeswehr und im Großen Sendesaal des Landesfunkhauses Hannover des Norddeutschen Rundfunks (NDR).


Die Bewerber:innen für das Ensemble müssen maximal 23 Jahre alt sein, mit noch keiner musikalischen Berufsausbildung in Berührung stehen und den Wohnsitz in Niedersachsen haben. Rund 350 Jazztalente zwischen Berumbur/Ostfriesland und Bad Sachsa/Harz wurden bisher gefördert. Viele Ehemalige haben sich als Profimusiker, Komponisten, Bandleader und Orchesterleiter einen Namen gemacht, beispielsweise einer der Leiter des Bundesjazzorchesters, Niels Klein aus Varel bei Wilhelmshaven, oder der NDR Big Band-Posaunist Klaus Heidenreich aus Celle. Andere gehen „normalen“ bürgerlichen Berufen nach.


Schirmherr aller Landesjugendauswahlensembles des Landesmusikrats ist Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil. Neben dem Jugendjazzorchester gibt es das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester, das Landesjugendensemble Neue Musik, das Landesjugendblasorchester und den Landesjugendchor Niedersachsen. Unterstützung erfahren die Klangkörper von der NDR Musikförderung in Niedersachsen und von einem eigenen Förderverein. Der Landesmusikrat als Träger wird institutionell gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen.


Die aktuelle Besetzung von „Wind Machine“ umfasst Mitglieder im Alter zwischen 15 und 22 Jahren: Saxophone: Malte Bartels (Deutsch Evern), Silas Burg (Emden), Artem Kasterin (Hannover), Leon Ohlef (Göttingen), Amelie Stoppe (Burgdorf), Leonora Tomanoski (Seelze), Emma Tubbe (Garbsen);

Trompeten: Phillip Heise (Meine), Philipp Paßiel (Garbsen), Carsten Pille (Steinfeld), Simon Plümer (Belm), Michael Schuh (Mainz, als Gast), Jan-Hendrik Sommer (Cappeln), Jakub Wlosczyk (Wolfsburg);

Posaunen: Thorven Dagobert Bahr (Celle), Kolja Büchner (Landolfshausen), Florian Groß (Hannover), Matthias Löwen (Hoya), Aaron Ohlef (Göttingen), Linus Plümer (Belm), Yul Sauerbrey (Garbsen);

Gitarre: Konrad Bertram (Celle), Jori Gömann (Hemmingen);

Klavier: Jasper Brunsch (Celle), Leon Lübken (Worpswede), David Urban (Wardenburg);

Bass: Leo Kilper (Rosdorf), Elena Rentz (Lüneburg), Rainer Sudermann (Braunschweig); Schlagzeug/Percussion: Sebastian Gietz (Garbsen), Johannes Kalt (Embsen-Oerzen), Tim Lennartz (Gleichen);

Gesang: Mita Pantani Hiemer (Bad Nenndorf), Hannah Siekiera (Wallenhorst), Calvin Christoph Zarnack (Wennigsen);

Dirigent: Ulrich Plettendorff (Kerpen/NRW)


Jugendjazzorchester Niedersachsen - Wind Machine Sänger:innen (Foto Jörg Scheibe)


Datum: Freitag, 18. August 2023 Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt frei, der Hut geht um

Ort: CD-Kaserne, Innenhof

Aktuelle Beiträge
bottom of page