Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung
  • Extern

Josh Island - Love Don’t Come Easy


Josh Island
Josh Island. Foto: Tim Morizet

CELLE. Der niederländische Singer-Songwriter Josh Island mit Sitz im Großherzogtum Luxemburg verkörpert eine echte europäische Identität. Er begann im Alter von 15 Jahren in der örtlichen Kneipenszene und spielte intime Shows in engen Studentenzimmern. Er reiste aber auch um den Kontinent, um neue Fans zu treffen. Dabei baute Josh Island mit seinem interaktiven Geschichtenerzählen, seinem vielseitigen Gesang und seinem gefühlvollen Songwriting eine treue Fangemeinde auf. Über 300 Konzerte später veröffentlichte er zwei EPs und eröffnete für James Morrison, Mighty Oaks, Charlie Cunningham und Welshly Arms. Währenddessen trat er zu Hause bei ausverkaufte Clubtourneen auf.


Sein Musikstil spiegelt seine Internationalität wider. So verwebt er gitarrengetriebenen Pop-Rock mit starken Elementen aus Soul und Folk. Das erinnert die Hörer an Dave Matthews’ rohe Stimmkraft, Stings magisches Geschichtenerzählen oder John Mayers Handwerk für effektives Songwriting. Im Mittelpunkt steht jedoch die einnehmende Bühnenpräsenz von Josh Island. Sie verwandelt jeden Veranstaltungsort, egal wie groß oder klein, in eine magische und persönliche Umgebung.


„Ich liebe es, das Publikum einzubeziehen und es zu einem zentralen Teil der Show zu machen. Das war besonders wichtig, wenn ich solo spielte, da ich keine Band hatte und das Publikum als Band fungierte. Ich möchte, dass sich die Zuhörer gefesselt fühlen und nach Hause gehen. Ich möchte, dass sie etwas Einzigartiges und Besonderes erlebt haben, das ihnen für immer in Erinnerung bleiben wird“, sagt Josh.


Auf seiner zweiten EP „Love Don’t Come Easy“ arbeitete er mit dem renommierten portugiesischen Produzenten Nelson Canoa (Sara Tavares, Carminho) zusammen. Die Rhythmusgruppe der Black Mamba (die Portugal bei der Eurovision 2021 vertritt) unterstützte ihn bei den Aufnahmen. Die Singles erreichten große Airplays bei SWR1, Deutschlandfunk, Bremen Eins, RTL Luxembourg, Radio Latina, Penguin Radio und L1. „Fire In You“ wurde in die Playlist von Spotify New Music Friday BE aufgenommen. Er ist zu Gast in Kunst & Bühne, Nordwall 46, Celle am Samstag, 26.03.2022 um 20 Uhr. Eintritt: 19 Euro.



47 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.