"Impfpflicht unterbinden" - Offener Brief von mehr als 550 Ärzten

Aktualisiert: 25. Jan.


Impfpflicht Kettenreaktion Irrwitz
Foto: alphaspirit / stock.adobe.com. Textedit: CELLEHEUTE


WITTMUND/CELLE. Nach einem Offenen Brief von 380 Ärzten an die Bundesregierung gegen „Zwangsmaßnahmen” gegen Ungeimpfte hat nun ein Wittmunder Zahnarzt 575 weitere Berufskollegen mobilisiert, auch aus Celle. Seit Anfang Januar schließen sich sukzessive weitere an.

"Wir fordern die Regierung und die Standesvertretung der Ärzte und Zahnärzte auf, eine Impfpflicht mit Covid-19 Impfstoffen und Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel einer hundertprozentigen Impfquote in Deutschland zu unterbinden", heißt es in dem Brief. "Die politische Überschätzung der Impfstoffe [...] führt zu einer Scheinsicherheit in der Bevölkerung, die negative Folgen im Ausbreitungsgeschehen haben wird", sind die Mediziner überzeugt und schließlich: "Gebieten Sie der menschenverachtenden Diskriminierungswut Einhalt. Der gesellschaftliche Umgang mit Menschen darf weder vom Geschlecht, der Hautfarbe, der sexuellen Ausrichtung noch von Erkrankungen oder vom Impfstatus abhängig gemacht werden."


offener-brief-impfpflicht
.pdf
Download PDF • 147KB


8.882 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen