Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung
  • Extern

Heimsieg gegen TuS Celle/VFL Westercelle der 1. TT Herren Tus Eicklingen




EICKLINGEN. Vor einigen Jahren noch undenkbar und jetzt doch Realität: TuS Celle und der VFL Westercelle bilden seit dieser Saison nun auch im Erwachsenenbereich eine Spielgemeinschaft. Die dadurch neuformierte vierte Vertretung war am zweiten Spieltag zu Gast in Eicklingen. Diese Truppe hatte wie der TuS Eicklingen 1 die erste Begegnung gegen Bergen deutlich für sich entscheiden können, so dass man gespannt sein durfte, wer nach der Partie weiterhin eine weiße Weste behalten würde. Allerdings trat eine auf mehreren Positionen geänderte Formation der Gäste in Eicklingen an. In den Eingangsdoppeln starteten die Gastgeber semi-erfolgreich. Während D. Söhnholz / J. Schepelmann sowie C. Pröve / G. Koch ihre Partien relativ problemlos gewannen, unterlagen T. Söhnholz/ A. Meier gegen die allerdings sehr unangenehm zu spielende Celler Paarung Gröticke/Black trotz gewonnenem ersten Satz noch in 4 Sätzen.


Im oberen Paarkreuz folgten gleich 2 weitere Punkte zum Zwischenstand von 4:1. Dabei war insbesondere die Partie von Albrecht Meier gegen den Celler Youngstar Bennet Burmann-Prüfer absolut sehenswert. Der noch fünfzehnjährige Teenager und kompromisslose Angriffsspieler sah bereits Mitte des vierten Satzes beim Zwischenstand von 2:1 Sätzen und 7:3 Punkten wie der sichere Sieger aus, bevor Sturmtank Albrecht noch eine Schippe drauflegen konnte. Er drehte das fast schon verlorene Spiel und konnte am Ende vor der völlig verblüfften Kulisse die Siegerfaust in den Nachthimmel recken. Am Ende ein ganz wichtiger Punkt, denn die beiden Akteure im mittleren Paarkreuz Tim Söhnholz und Jörg Schepelmann unterlagen anschließend quasi parallel gegen Carsten Gröticke und Peter Black, der an diesem Abend keinen schwarzen Tag erwischte.


Das untere Paarkreuz des TuS Eicklingen mit Guido Koch und Carsten Pröve stellte aber prompt den alten 3-Punkte-Vorsprung wieder her. Mit jeweils ungefährdeten 3:0 Satz-Siegen schickten sie ihre Kontrahenten Uwe Schulz bzw. Katja Dymurska wieder auf die harte Bank zurück. Da Dirk Söhnholz an diesem Abend auch für den Celler Youngstar Burmann-Prüfer nicht zu knacken war, konnte der Vorsprung auf 7:3 Punkte ausgebaut werden. Eine Sternstunde erwischte dann der Celler Christian Otte in seinem Match gegen Albrecht Meier. Albrecht, der mehrfach sein Spiel umstellte und wirklich alles versuchte, konnte den dynamischen Celler an diesem Abend einfach nicht knacken und musste diesem zum Sieg gratulieren. Nachdem dann Peter Black gegen Jörg Schepelmann den fünften Punkt für seine Vertretung verbuchen konnte, schrumpfte die Führung auf nur noch 2 Punkte zusammen und zudem lag Tim gegen den schlaksigen Gröticke schnell mit 0:2 Sätzen im Rückstand. Ein Anflug von Nervosität breitete sich auf der Eicklinger Bank aus. Dann besann sich Tim aber auf seine alten Tugenden und mit großem Kampfgeist, starker Laufarbeit und hammerharten Vorhandschlägen holte er sich die nächsten 3 Sätze zum umjubelten 3:2 Sieg. Den letzten Punkt zum 9:5 Endstand steuerte Guido Koch bei, mit einem nie gefährdeten 11:6, 11:4 und 11:5 Sieg gegen Dymurska.


Nun gilt es auch am kommenden Freitag erneut in eigener Halle gegen den MTV Oldendorf nachzulegen. Auch das wird kein leichtes Unterfangen, denn die Oldendorfer haben auf dem Transfermarkt nochmal zugeschlagen und mit den Holland-Brüdern 2 giftige Materialspieler aus Garßen verpflichten können. Parallel wird auch Eicklingens neuformierte 1. Damen am Freitag 23.09. um 20 Uhr ihren Saisonauftakt bestreiten, ebenfalls gegen Celle/Westercelle, so das man gespannt sein darf, wie sich die Mannschaft um Kapitänin Elina Bredefeld in der Bezirksoberliga schlagen wird. „Sicher zwei sehenswerte Spiele, die man nicht versäumen sollte“ so Kapitän Albrecht Meier, der sich schon wieder sehr gut erholt zeigte auf der anschließenden Pressekonferenz.


Text/Foto: Carsten Pröve


2 Fotos: (Fotos Carsten Pröve)

73 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen