Gelbe Säcke-Mangel: Ortsbürgermeister schreiben Offenen Brief an RMG


Die Ortsbürgermeister mit OB Dr. Jörg Nigge bei ihrer Vereidigung im Rahmen der Stadtratssitzung. Foto: Peter Müller/Archiv

"Lassen Sie zu, dass der Verpackungsmüll auch in anderen durchsichtigen Abfallsäcken gesammelt werden kann und dass diese Säcke solange von Ihrem Entsorgungsunternehmen ordnungsgemäß abgefahren werden, bis der Engpass bei der Lieferung der Gelben Säcke überwunden ist." Das fordern die 13 OrtsbürgermeisterInnen im Celler Stadtgebiet vom Unternehmen RMG Rohstoffmanagement GmbH, das für den Abtransport der "Gelben Säcke" zuständig ist. Die Ehrenbeamten haben einen Offenen Brief verfasst, den wir hier im Wortlaut wiedergeben: Sehr geehrte Damen und Herren Verantwortliche bei der RMG,

seit mehreren Wochen schon gibt es bundesweit eine akute Knappheit an Gelben Säcken für die Entsorgung von Verpackungsmüll. Diese wird mit weltweiten Lieferschwierigkeiten von Rohstoffen begründet, die für die Herstellung der Plastiksäcke benötigt werden. Dennoch fällt natürlich weiterhin Verpackungsmüll an, der entsorgt werden muss. Und dieses in den kommenden Wochen in besonderem Maße, da Weihnachten vor der Tür steht. Einhergehend mit den Geschenken erhöht sich dann auch noch die Menge des Mülls.

Hier in Celle sind wir wie in vielen anderen Städten Deutschlands vom Mangel betroffen. Bürgerinnen und Bürger wenden sich an uns, weil sie nicht wissen, wie sie ohne entsprechende Säcke ihren Müll ordnungsgemäß entsorgen sollen. Nicht für jeden ist der Wechsel zu einer Gelben Tonne eine Alternative, zumal es diese nur in großen Formaten gibt. Einzelne Anrufe von Cellerinnen und Cellern bei Ihrem Unternehmen waren bisher nicht von Erfolg gekrönt - sofern überhaupt ein Telefonkontakt zustande kam. Wir selber haben uns auch um Kontakt bemüht. Wir wollen vermeiden, dass nach Weihnachten und darüber hinaus Restmüll-Tonnen überquellen oder gar der Plastikmüll auf anderem Wege entsorgt wird.

Deshalb gilt unsere dringende Bitte: Lassen Sie zu, dass der Verpackungsmüll auch in anderen durchsichtigen Abfallsäcken gesammelt werden kann und dass diese Säcke solange von Ihrem Entsorgungsunternehmen ordnungsgemäß abgefahren werden, bis der Engpass bei der Lieferung der Gelben Säcke überwunden ist.

Über eine zeitnahe Antwort freuen wir uns, damit wir gemeinsam in besinnliche Feiertage gehen können, ohne dass danach der Verpackungsmüll gegebenenfalls durch unsere Straßen fliegt.

Mit freundlichen Grüßen

Die 13 Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister von Celle

Gez. Karin Abenhausen (Klein Hehlen), gez. Patrick Brammer (Groß Hehlen/Scheuen/Hustedt), gez. Christoph Engelen (Blumlage/Altstadt), gez. Iris Fiß (Vorwerk), gez. Kathrin Fündeling (Westercelle), gez. Heiko Gevers (Boye), gez. Dirk Heindorff (Altencelle), gez. Ute Hinterthür (Altenhagen/Bostel/Lachtehausen), gez. Dr. Walter Jochim (Wietzenbruch), gez. Antoinette Kämpfert (Neustadt/Heese), gez. Andreas Reimchen (Garßen), gez. Dr. Jörg Rodenwaldt (Neuenhäusen). gez. Marianne Schiano (Hehlentor)


1.418 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.