Frank Toboll führt neues Team der CDU Altencelle


Vorstand CDU Altencelle
Der neue Vorstand der CDU Altencelle mit (von links) Philipp Leineweber, Alexander Wille, Frank Toboll, Jan Klusmann, Stefanie Ahlvers, Rainer Taubenheim, Rena Loysa, Bernd Köhler, Thomas Hinkers (Es fehlt Janek Olschewski).

CELLE. Die Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Altencelle fand im Café Leander statt - nach langer Zeit wieder in Präsenz, jedoch nach den aktuellen Hygienebestimmungen. In erster Linie standen die Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm. Die Sitzung wurde geführt von dem neuen Stadtverbandsvorsitzenden der CDU Celle, Christian Ceyp. Der bisherige Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes, Rainer Taubenheim, welcher stellvertretender Ortsbürgermeister im Ortsrat Altencelle und Mitglied des Stadtrates ist, trat nach vielen Jahren als Vorsitzender nicht erneut an. Die anwesenden Mitglieder danken ihm für seine geleistete Arbeit an Spitze des Ortsverbandes.

Als neuer Vorsitzender wurde Frank Toboll vorgeschlagen. Der 54-Jährige gehörte bereits dem Ortsrat und auch dem Stadtrat Celle an und war in mehreren Funktionen im Ortsvorstand der CDU Altencelle aktiv. In seiner Vorstellung wies er auf die aus seiner Sicht unbefriedigende Situation der CDU in Altencelle hin: "Die Entwicklung der Mitgliederzahl sowie die Altersstruktur bzw. die mangelnde Zahl von Frauen und jüngeren Mitgliedern lassen Raum für Verbesserung. Auch das Ergebnis der letzten Kommunalwahl ist aus Sicht der CDU nicht befriedigend und fordert eine Veränderung", so Toboll. Aus diesen Gründe sei ein personeller und inhaltlicher Neustart notwendig.


Toboll, beruflich als Teamleiter im Einkauf bei Deutschlands größtem thermischen Reststoffverwerter tätig, hat eigenen Angaben zufolge vor, die CDU Mitglieder und politisch Interessierte in Altencelle wieder mehr thematisch abzuholen und Angebote zum Dialog und zur Mitarbeit zu machen. Auf diesem Weg will er gemeinsam mit seinem Team neue Mitglieder gewinnen, insbesondere Frauen und Jüngere. Er wurde mit einer Enthaltung und damit einstimmig gewählt.

Toboll dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und schlug gleich seine Stellvertreter vor. Mit Stefanie Ahlvers und Rainer Taubenheim machte er ein Angebot aus einer weiblichen Newcomerin und dem erfahrenen bisherigen Vorsitzenden. Mit dieser Mischung möchte er ein Zeichen für das zukünftige Team setzen. Die Mitglieder im Saal wählten die beiden mit großer Mehrheit.

Als Mitgliederbeauftragen schlug Toboll einen bekannten und geschätzten Bewerber vor: Alexander Wille, Bürgermeister der Stadt Celle, Vorsitzender der CDU Stadtratsfraktion, Mitglied des Kreistages und aktueller Landtagskandidat für den Wahlkreis Celle, Wietze und Hambühren, Das Ergebnis der Wahl war dann erwartungsgemäß auch einstimmig. Weiter komplettieren als Beisitzer Rena Loysa, Thomas Hinkers, Jan Klusmann, Bernd Köhler, Philipp Leineweber und Janek Olschewski den Ortsverbandsvorstand. Somit wurde der Vorstand jünger und besitzt mehrere Mitglieder, welche noch nicht im Vorstand waren.

Im Anschluss wurden noch die Delegierten und Ersatzdelegierten für den CDU Kreisparteitages gewählt. Als eine seiner nächsten vordringlichen Aufgaben sieht der neue CDU-Vorstand die Unterstützung des örtlichen Kandidaten, Alexander Wille, im Wahlkampf zur Landtagswahl am 09. Oktober 2022.


273 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Zwischen evangelischem Kindergarten und Gemeindezentrum im Bosteler Weg gibt es seit Neuestem einen Bücherschrank, den jedermann benutzen kann: man kann Bücher reinstellen, mitnehmen oder ausle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.