Flexible Arbeitszeiten: Rathaus Wietze ändert Öffnungszeiten


Foto: Gemeinde Wietze

WIETZE. Ab dem 15.06.2022 gelten für die Gemeindeverwaltung in Wietze neue Öffnungszeiten. Individuelle Terminvereinbarungen sind auf Anfrage weiterhin möglich.


Bedingt durch die Corona-Pandemie waren die Arbeitgeber dazu verpflichtet, dort wo es möglich ist, den Arbeitnehmern das Arbeiten im Homeoffice anzubieten. Diese hatten ihrerseits das Angebot anzunehmen. Die Mitarbeiter der Wietzer Gemeindeverwaltung haben von dem Angebot umfangreich Gebrauch gemacht wie die Gemeinde mitteilt. Verbunden war damit allerdings auch die Notwendigkeit, das Rathaus für den „offenen Besucherverkehr“ zu schließen und stattdessen auf Terminvereinbarungen zu setzen.


„So neu und ungewöhnlich diese organisatorischen Veränderungen zunächst gewirkt haben mögen, umso deutlicher sind rückblickend die Vorteile dieser Maßnahme sichtbar geworden“, stellt Bürgermeister Wolfgang Klußmann fest. „Für die Besucher des Rathauses entfielen nahezu vollständig die Wartezeiten und meine Mitarbeiter konnten ihre Arbeitszeit flexibel gestalten, was besonders in schwierigen Betreuungssituationen sehr hilfreich sein konnte.“


Diese Feststellung, aber auch die erneute Verleihung des Familiensiegels als familienfreundlicher Arbeitgeber, haben Verwaltungsleitung und Personalrat nun zum Anlass genommen, um über eine zukunftsorientierte, kundenfreundliche und gleichzeitig flexible Arbeitszeitgestaltung zu diskutieren. Einvernehmlich wurden dabei die „offenen Besuchszeiten“, also Öffnungszeiten des Rathauses ohne Notwendigkeit zur Terminvereinbarung, wie folgt festgelegt:


Dienstag 08.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag 08.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr


„Das hört sich erst einmal nach starker Einschränkung an, war das Rathaus doch bislang auch am Montag-, Mittwoch- und Freitagvormittag für die Besucher geöffnet“, so Klußmann. „Allerdings können an diesen Tagen individuelle Termine vereinbart werden. Bei Bedarf können diese durchaus auch zu Zeiten vereinbart werden, die eher unüblich für öffentliche Verwaltung sind, den Bedürfnissen der Kunden aber gerecht werden.“


Auch die Vorsitzende des Personalrates, Janneke Kämpfert, zeigt sich sehr zufrieden: „Für die Mitarbeiter haben wir ein flexibles und familienfreundliches Arbeitszeitmodell vereinbart und konnten dabei gleichzeitig ein verbessertes Angebot für unsere Kunden formulieren.“


184 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.