top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Feminismus, Gleichberechtigung und Geschlecht bei TheaterHOCH3


Foto: Jochen Quast

CELLE. „Wann ist ein Mann ein Mann“ fragte Herbert Grönemeyer in seinem berühmten Song „Männer“ schon vor knapp 40 Jahren. Das Theaterstück von Samantha Ellis scheint nun die Frage aufzuwerfen „Wann ist ein Mann ein Feminist“. Über Emanzipation, Geschlechterrollen und verschiedene Sichtweisen auf Feminismus und neue Formen feministischer Diskussionen und Inhalte unterhält sich Andrea Hoffmann mit Gesa Teichert-Akkermann, Wissenschaftliche Referentin bei der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld für den Bereich Gesellschaft, Teilhabe und Antidiskriminierung. Derzeit streitet sie zusammen mit ihrer Frau vor Gericht für eine Reform des Abstammungsrechtes, dafür, dass ihre gemeinsame Tochter Paula auch vor dem Gesetz zwei Mütter haben darf.


Das Format TheaterHOCH3 - Wissen, Kunst, Debatte beginnt um 19 Uhr mit einem Wissensinput vor der Vorstellung und endet mit einem Publikumsgespräch nach der Vorstellung. Die Teilnahme ist nur mit einer Theaterkarte möglich.


TERMIN: Freitag, 18.03.2022, 19:00 Uhr HALLE 19 |Mit Dr. Gesa C. Teichert-Akkermann (Bundesstiftung Magnus Hirschfeld)

תגובות


Aktuelle Beiträge
bottom of page