Erzählkonzert auf den Spuren Friedrichs II. von Preußen


Celler Schloss. Foto: Peter Müller

CELLE. Eine etwas andere Form des Konzertes bietet die Reihe „ResidenzKlänge“ am Sonntag, dem 12. Juni, um 17.00 Uhr im Rittersaal des Celler Schlosses. Im Mittelpunkt steht die Rolle, die die Musik für das Leben und die Staatspolitik Friedrichs II., des „Großen“, gespielt hat.


Es wird nicht nur musiziert, sondern auch ebenso viel erzählt: Einen musikalisch inspirierenden und zugleich kulturhistorisch interessanten Nachmittag verspricht das moderierte Konzert, veranstaltet vom Residenzmuseum im Celler Schloss. Das Ensemble, bestehend aus Kerstin Weise (Sopran), Dorothee Knauer (Barockvioline), Eckart Altenmüller (Flauto traverso) und Elisabeth Michaelis (Cembalo) möchte Musik durch ihre Einbettung in historische Hintergründe und an besonderen Orten vielschichtiger erlebbar machen. Dazu gehören auch biografische Überlieferungen aus der jeweiligen Zeit.


Der erste Teil wird sich der Zeit des Kronprinzen widmen. Auf dem Programm stehen dabei Musik der ältesten Schwester des Königs, Wilhelmine von Bayreuth, und Kompositionen des Monarchen selbst. Besonders im zweiten Teil, der Regierungszeit Friedrichs, kommen Werke von J.J. Quantz, C.Ph.E. Bach, C.H. Graun und A. Hasse hinzu, deren Kompositionsstil maßgeblichen Einfluss am preußischen Hof hatte.


Dabei wird ein komplexes Bild von Friedrich „dem Großen“ entwickelt, und zugleich musikalisch anschaulich, in welcher Weise der König den von ihm geförderten heute so genannten „Empfindsamen Stil“ zugleich für seine politischen Zwecke nutzte.


Die drei Musikerinnen sind bereits aus vielen anderen musikalischen Formationen im Celler Raum bekannt. Hier haben sie sich mit Eckart Altenmüller, einem der führenden Musikmediziner, Hirnforscher und Musiker, zusammengetan. Er wird gemeinsam mit Dorothee Knauer, die auch die begleitenden Texte erarbeitete, vortragen.


Karten zum Preis von 18,00 € (ermäßigt 15,00 €) können ab sofort im Residenzmuseum oder im Bomann-Museum vorbestellt werden. Kartenabholung nur im Celler Schloss oder an der Abendkasse.

Residenzmuseum im Celler Schloss: 05141 12 4515 (außer montags)

Bomann-Museum Celle: 05141 12 45 40 (außer montags)


Veranstaltung im Überblick:


Reihe ResidenzKlänge: MUSIK. MACHT. POLITIK

Termin: 12.06.2022, 17.00 Uhr

Ort: Rittersaal im Celler Schloss

Eintritt: 18,00 /15,00 €

Kartenvorbestellung: 05141 12 45 15 oder 05141 12 45 40

oder per Mail: residenzmuseum@celle.de

45 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.