top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
celler initiative-heimat.jpg
  • Extern

Erster Platz im Geographie-Wettbewerb


Sieger im Geographie-Wettbewerb am Hölty-Gymnasium: Mahdi Akhlaghi
Sieger im Geographie-Wettbewerb am Hölty-Gymnasium: Mahdi Akhlaghi. Foto: Nicole Koepke

CELLE. Mahdi Akhlaghi hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb teilgenommen und am Hölty-Gymnasium den Sieg auf Schulebene erlangt. Nur müssen nur noch zwei Hürden überwunden werden.

Nachdem Mahdi Akhlaghi den Klassensieg erreichte, konnte er sich danach als Sieger des Hölty-Gymnasiums gegen seine MitschülerInnen durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März in Niedersachsen. Damit würde würde sich der 16-Jährige einen Platz im großen Finale von Diercke Wissen am 10. Juni 2022 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler Deutschlands gegeneinander antreten.


Diercke Wissen ist mit rund 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland. „Nach zwei Jahren ohne Bundesfinale soll Diercke Wissen 2022 wieder seinen gebührenden Abschluss in Braunschweig finden. Das Schulfach Geographie ist DAS Zukunftsfach! Es bietet Raum zur Thematisierung der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts wie dem Klimawandel, weltweiter Migration oder Ressourcenendlichkeit. Der Wettbewerb trägt zusammen mit den Schülerinnen und Schülern die Relevanz geographischer Bildung in der Öffentlichkeit“, erläutert Simone Reutemann, die 2. Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e. V.).


Thomas Michael, der Geschäftsführer des Westermann Verlages freut sich, dass der Wettbewerb wieder in gewohnter Struktur stattfinden wird: „Trotz Ausbleibens des Bundesfinales in den vergangenen zwei Jahren haben wird einen riesigen Zuspruch der Schulen für diesen Wettbewerb erfahren. Der Erfolg zeigt, dass sich Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Unterrichts für geographische Inhalte interessieren. Das enorme Engagement der Schulen trägt zu diesem Erfolg bei.“


Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page