"Ein bisschen Frieden" - CD-Release von "Kalli & Jean"

Aktualisiert: 28. März


Kalli & Jean
Foto: Peter Müller

CELLE. Dass vierzig Jahre alte Lieder top-aktuell sein können, wurde am Wochenende so deutlich wie selten zuvor. Einst gewann Nicole 1982 mit "Ein bisschen Frieden" zum ersten Mal für Deutschland den Grand Prix Eurovisionswettbewerb. Gemeinsam mit Musikproduzent Roland Loy am Klavier gewannen Kalli Struck und Jean LeLá mit einem Cover dieses Songs die Herzen der rund 40 geladenen Gäste auf der privaten CD-Release Party in Celle. Wie aus einem Drehbuch läuteten die Friedensglocken der Celler Stadtkirche dieses Lied ein - spontan wurden die Fenster geöffnet und kurz gemeinsam innegehalten. Nicht nur deswegen für Celles singenden Schrotthändler ein bewegender Moment - für ihn war der Abend eine besondere Premiere: Erstmals sang er komplett live ohne Playback. Insgesamt fünf Songs präsentierte das Duo aus ihrem neuen Album. Auch "Jenseits von Eden", ebenfalls vor fast 40 Jahre von Nino de Angelo interpretiert, traf mitten ins Herz, mitten ins aktuelle Weltgeschehen. "Verlorenes Paradies" von Vicky Leandros im Original, ebenfalls genau 40 Jahr alt, sorgte trotz des ebenfalls melancholischen Tenors für Zuversicht und die Gäste sangen fleißig mit. "Ich sing' für Dich. Ich sing' für Euch

Für alle Menschen auf der Welt

Ich sing' für alles, was wir lieben

Und für das, was uns gefällt"

Kalli wäre nicht Kalli, wenn er nur von Liebe und Herz singen würde und nicht mit Liebe und Herz gibt. Gemeinsam mit seiner Duett-Partnerin Jean hatten sie beschlossen, die Einnahmen der an diesem Abend erstmals präsentieren CD "Liebe ohne Leiden" (CELLEHEUTE berichtete) komplett an Hilfebedürftige in der Ukraine zu spenden. Dabei kam die stolze Summe von 1200 Euro zusammen. Die CD ist ab sofort erhältlich bei "Struck Goldankauf" in der Mauernstraße 33, 29221 Celle.



700 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.