E-Mobilität: Fünf neue Ladesäulen in Celle


Der Erste Celler Stadtrat Thomas Bertram (Mitte) präsentiert gemeinsam mit Holger Schwenke und Dr. Ulrich Finke aus der Geschäftsführung der SVO-Gruppe eine der fünf neuen SVO-Ladesäulen in der Celler Innenstadt. Foto: Thomas Hans / SVO

CELLE. Der Energieversorger und Telekommunikationsdienstleister SVO hat im Celler Stadtgebiet fünf neue E-Ladesäulen in Betrieb genommen. An den Standorten können jeweils zwei E-Autos gleichzeitig geladen werden. Die SVO-Gruppe baut damit ihre bereits bestehende Ladeinfrastruktur eigenen Angaben zufolge weiter aus. In der Stadt Celle sind jetzt acht öffentliche Ladesäulen der SVO mit insgesamt 16 Ladepunkten in Betrieb. Weitere Standorte sollen folgen.


„Klimafreundlich fahren bedeutet heute, elektrisch fahren. Ein wichtiger Baustein dafür ist ein gut ausgebautes Ladesäulen-Netz in der Stadt“, sagt Celles Erster Stadtrat Thomas Bertram bei der Präsentation einer der neuen Ladesäulen an der Straße „Großer Plan“. „Wir freuen uns, dass die SVO-Gruppe jetzt gleich fünf neue Ladesäulen auf einen Schlag in Betrieb nimmt. Das zeigt, dass wir hier in Celle das Thema E-Mobilität sehr ernst nehmen und auf dem richtigen Weg sind“, so Bertram weiter. Gemeinsam mit der Stadt hatte die SVO-Gruppe im Vorfeld attraktive Standorte für die neuen Ladesäulen im Innenstadtbereich ausfindig gemacht und aufgebaut. „Für die Akzeptanz ist es enorm wichtig, dass die Ladesäulen öffentlich, frei und gut zugänglich sind. Genau das ist an unseren fünf neuen Standorten in Celle gegeben“, erklärt SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke.


Die Ladesäulen der SVO-Gruppe sind an das eRoaming-System „intercharge“ (Hubject) angebunden. Dieses System mache den KundInnen das Aufladen ihrer E-Autos besonders einfach und komfortabel: Es ermöglicht die europaweite und anbieterübergreifende Nutzung von Ladepunkten. Die KundInnen scannen mit ihrem Mobiltelefon den QR-Code an der Ladesäule. Das führt sie auf eine Internetseite, auf der sie dann ihre bevorzugte Zahlungsweise auswählen –per Kreditkarte, Paypal oder mit einem speziellen Auto-Stromvertrag. Alternativ können die Ladesäulen auch mit einem RFID-Chip freigeschaltet und genutzt werden.


Die Stadt Celle hat die Parkplätze an den Ladesäulen in der Innenstadt mit einer speziellen Beschilderung versehen. Sie sind jetzt ausschließlich für die Belegung durch E-Autos vorgesehen. An den fünf neuen Ladesäulen der SVO-Gruppe in der Celler Innenstadt können jeweils zwei Autos gleichzeitig geladen werden. Die Säulen sind an diesen Standorten zu finden:


Stechbahn

Großer Plan

Am Heiligen Kreuz

Bergstraße

Südwall

Bereits seit längerer Zeit gibt es in Celle öffentliche Ladepunkte am Hauptgebäude der SVO-Gruppe an der Sprengerstraße sowie in der Mühlenstraße und der Kanzleistraße. Darüber hinaus betreibt die SVO öffentliche Ladesäulen in Hermannsburg, Suderburg, Uelzen, Wietzendorf (Heidekreis), Nienhagen und Wathlingen. Weitere Standorte sind in Planung. So sollen kurzfristig neue Ladesäulen auch im Außenbereich des Celler Stadtgebietes sowie in den ländlichen Bereichen der Landkreise Celle und Uelzen folgen. „Wir treiben den Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Region voran und gestalten die Mobilitätswende damit aktiv mit“, sagt SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke.


Die eigene „Wallbox“ betreiben


Neben den öffentlichen Ladesäulen hat die SVO-Gruppe nach Wallboxen für Privatleute inzwischen auch ein spezielles Paket für Gewerbetreibende im Angebot. Diese „privaten“ Ladepunkte müssen immer beim jeweiligen Netzbetreiber gemeldet werden, so das Unternehmen. Verfügen sie über mehr als 11 Kilowatt Ladeleistung, sind sie sogar genehmigungspflichtig. So kann der Netzbetreiber vorab prüfen, welche Auswirkungen der Betrieb auf die Netzstabilität haben könnte. Ansprechpartner für Anmeldung und/oder Genehmigung ist die Celle-Uelzen Netz GmbH als Netzbetreiber der SVO-Gruppe. Stand jetzt sind laut SVO in der Stadt Celle insgesamt mehr als 200 von Privatpersonen oder Unternehmen betriebene Wallboxen/Ladesäulen gemeldet. Im gesamten Landkreis Celle seien es deutlich über 500. Viele davon habe die SVO-Gruppe als Komplettpaket (Wallbox, Montage, Anmeldung) für ihre Kunden montiert.

450 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.