Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

„Dschinns“ beim Literaturkreis im MehrGenerationenHaus Celle

CELLE. Am Donnerstag, den 17.11.2022, findet um 15:30 Uhr im #MehrGenerationenHaus Celle, Fritzenwiese 46, wieder ein Treffen des Literaturkreises statt. Thema im November ist der Roman „#Dschinns“ von Fatma Aydemir. Am Ende des 20. Jahrhunderts hat Hüseyin 30 Jahre Arbeitsleben in Deutschland hinter sich und steht kurz vorm Renteneintritt. Es war ein langes und entbehrungsreiches Arbeitsleben. Nun ist er in der Lage, sich in Istanbul eine Eigentumswohnung zu kaufen, um später dorthin als Rentner mit seiner Frau Emine zu ziehen. Auch seinen Kindern und Enkeln möchte er Stadt und Land näherbringen. Während er allein dort ist, um alles vorzubereiten, stirbt er an einem Herzinfarkt. Seine Frau und die vier Kinder kommen, um ihn zu beerdigen. Jeder hat seine persönliche Erinnerung an ihn. Aber miteinander geredet wurde wenig in dieser Familie und deshalb trauert auch jeder sehr unterschiedlich um ihn. Als endlich Mutter und älteste Tochter beginnen miteinander zu sprechen, kommt Licht in Hüseyins Leben. Fatma Aydemir wurde 1986 in Karlsruhe geboren. Sie studierte Germanistik und Amerikanistik in Frankfurt/Main. Heute lebt sie in Berlin und arbeitet als Redakteurin und freie Autorin. „Dschinns“ ist ihr zweiter Roman, der auch für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2022 nominiert ist. Für beide Romane wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Eine Bühnenfassung des aktuellen Romans wurde bereits im Juli dieses Jahres am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt.

Die Ländliche Erwachsenen Bildung Niedersachsen unterstützt Frauenräume in Celle e.V. für das Bildungsangebot „Literaturkreis“.

Anmeldung unter Telefonnummer 05141 / 279155 oder unter info@mgh-celle.de.

65 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.