top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

Der "Immenkorf 2022" ist erschienen


Foto: Jürgen Schneider


HERMANNSBURG. Das bekannte Jahresheft des Heimatbunds Hermannsburg, der "Immenkorf", ist in diesem Jahr in einem "herbstlich warmen Orangefarbton" erschienen und will neugierig machen auf "Geschichten und Geschichtliches aus Hermannsburg, Celle und der Lüneburger Heide".


Wer wissen möchte, was es mit dem geänderten Untertitel auf sich hat und was die Leser diesmal erwartet, könne vorab das Inhaltsverzeichnis des aktuellen Hefts (und der vorherigen Jahrgänge) auf der Homepage des Heimatbundes einsehen unter https://www.heimatbund-hermannsburg.de/6-immenkorf Dort präsentiert Gerd Lange als Hauptautor zusammen mit Achim Drews auch dieses Jahr wieder aktuelle Infos zum neuen Immenkorf in einem YouTube-Video: https://youtu.be/paB2NzwnB13.


Dem Heimatbund Hermannsburg sei es "ein besonderes Anliegen, Kenntnisse und Informationen zu heimatkundlichen Themen für die Nachwelt zu erhalten", heißt es. Dabei spiele der seit 1986 erscheinende #Immenkorf eine wichtige Rolle. Das jeweils im Herbst erscheinende Heft enthalte eine Vielzahl von Fakten, Berichten und auch Anekdoten zu früheren Geschehnissen, zu Personen der Regionalgeschichte und zu naturkundlichen Themen.


Zunächst viele Jahre von Walter Ottermann und August Theis betreut und weitgehend verfasst, übernahm Peter Vogel im Jahr 2004 die Schriftleitung. Nach dessen Tod im Jahre 2011 hat Gerhard Lange es sich mit Unterstützung von Johannes Paetsch zur Aufgabe gemacht, für ein regelmäßiges Erscheinen dieser beliebten Publikation zu sorgen.



Aktuelle Beiträge
bottom of page