top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Diese Celler Straßen bekommen ab dem 15. Mai neue Fahrbahnbeläge


Foto: Symbolbild


CELLE. Ab Mittwoch, 15. Mai, beginnt die Stadt Celle gemeinsam mit der Firma Possehl ihre alljährlichen Straßenunterhaltungsmaßnahmen. Die sogenannten „dünnen Schichten im Kalteinbau“ sind eine reine Instandhaltungsmaßnahme und tragen zur Werterhaltung und Lebensverlängerung der Straßen bei.

Die Arbeiten werden jeweils durch Haltverbotsschilder und Postwurfsendungen an alle Haushalte angekündigt und dauern in der Regel - je nach Fläche – von einem Tag bis zu drei Tagen.


Grundstückszufahrten können blockiert sein

 

Für die Arbeiten werden vorhandene Fahrbahnmarkierungen im Vorfeld abgefräst. Vor dem Aufbringen der dünnen Schicht wird die Fahrbahn gründlich gereinigt und angrenzende Gossen, Schächte und Schieber durch Abkleben geschützt. Danach folgt der zweischichtige Einbau. Grundstückszufahrten können für die Dauer der Arbeiten kurzfristig nicht genutzt werden. Hier ist eine Absprache mit der Firma direkt vor Ort sinnvoll, um das Zeitfenster zu erfragen an denen die Zufahrt nicht möglich ist. Da die Arbeiten sehr witterungsabhängig sind, können sich durch Regen und Feuchtigkeit möglicherweise Terminverschiebungen ergeben.


Burgstraße, Ligusterweg oder Bosteler Weg

 

Die Liste ist diesmal lang. Folgende Straßen werden in ganzer Länge mit den dünnen Schichten versehen: Ligusterweg, Zum Sportheim, Meisenweg, Im Winkel, Lerchenweg, Zeisigweg, Häherweg, Stieglitzweg, Amselweg, Reiherberg, Hüttenstraße, Hermann-Löns-Straße und an der Ziegelei. Diese Straßen werden in Teilen bearbeitet: Osterbruchweg (innerhalb der Bebauung), Burgstraße (ab Hausnummer 113 bis Neubau Brücke), Alter Ziegeleiweg (von Grauenbarge Richtung Bahnlinie), Krähenbergweg (Teilstück vor den Tennishallen), Bosteler Weg (rund 360 Meter ab Einmündung Mummenhofstraße), Bennebosteler Straße (vor dem Sportplatz und vom Rampenende bis Gut Bennebostel), Hustedter Weg (Celler Straße bis Jägerweg), Gartenkamp (Stichweg zwischen 2A und 9A).

 

Zusätzlich werden noch die Gehwege Am Reiherpfahl (Am Reiherpfahl und Am Feuerwehrhaus) sowie in der Wilhelm-Hasselmann-Straße (circa 200 Meter vom letzten Haus bis zum Schwimmbad) ertüchtigt.

 

Text: Myriam Meißner, Pressesprecherin

Comentarios


bottom of page