• Extern

Concerto Curioso – Alphorn & Musikinstrumente, die die Welt nicht braucht




CELLE. Einladung zu einem ganz besonderen, kuriosen Konzert am Samstag, 24. September, um 19.00 Uhr im Innenhof der Kreuzkirche (bei schlechtem Wetter in der Kirche).


Im 1. Teil seines Programmes stößt der Multi-Instrumentalist Franz Schüssele in sein Hauptinstrument, das Alphorn, und in andere Hörner. Im 2. Teil bespielt er selbst erfundene kuriose Instrumente, wie die Malerorgel und die Nagelgeige: Vegane Musikinstrumente zum Essen und berauschende zum Trinken wie die Bier- und die Weinpanschflöte. Moderiert mit Augenzwinkern und Ohrenwackeln eines professionellen Musikers. Programmdauer: eine gute Stunde. Eintritt frei.


Am 24. und 25. September gibt Franz Schüssele einen Alphorn-Workshop für Einsteiger in der Kreuzkirche. Kosten: 60,-€ pro Person. Bei Interesse bitte melden unter Tel. 05141-24626 oder per Mail: buero@kreuzkirche-celle.de. Franz Schüssele gilt als internationaler Experte für Alphorn und Natur-Instrumente. Nach Tätigkeit als Posaunist im Sinfonieorchester der Städtischen Bühnen Freiburg i. Br. und in mehreren Jazzformationen gründete er die Musikgruppe „Gälfiäßler“, die mit historischen und kuriosen selbstgebauten Instrumenten als Gruppe mit den meisten Musikinstrumenten (152) ins Guinnessbuch der Rekorde eingetragen wurde. Er konzertiert als Solist und mit seinem Weltmusiktrio „Frapapepi“ international, gibt Kurse und Einzelunterricht, baut und vertreibt Alphörner. Franz Schüssele ist als Dozent für Posaune und Alphorn an der PH Freiburg und der Universität Hildesheim tätig.

59 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MÜDEN/ÖRTZE. Am 8.Oktober 2022 findet nach dem "RTF" im Mai findet nun auch die "CTF" statt. Die CTF (Cross Touren Fahrt) sei für alle Radfahrer gedacht, die sich gerne auch abseits der Straßen auf Fe

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.