Celler AthletInnen bei Special Olympics in Berlin


Foto: Lebenshilfe Celle

CELLE. Vom 19. bis 24. Juni finden in Berlin die Special Olympics Nationalen Spiele statt. Rund 4.000 Menschen mit Beeinträchtigung werden dort in 20 verschiedenen Sportarten antreten. Auch AthletInnen der Lebenshilfe Celle sind dabei. Schon seit vielen Jahren sind sie vor allem in den Bereichen Tischtennis und Radfahren aktiv und erfolgreich.


Die Nationalen Spiele sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu den internationalen Special Olympics World Games, die 2023 ebenfalls in Berlin stattfinden. Celle ist dabei eine der 216 sogenannten „Host Towns“ und wurde ausgewählt, Delegationen aus aller Welt in Deutschland zu empfangen, wie die Lebenshilfe berichtet.


Zum Auftakt verabschiedete nun Matthias Peters, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales bei der Stadt Celle, gemeinsam mit Heidi Jaroschewitz, Leitung Celler Werkstätten (Soziales und Bildung), die AthletInnen und ihre Begleitung mit den besten Erfolgswünschen, bevor sie am Freitag ihre Reise nach Berlin antraten. Alle sind bester Hoffnung, sich für die Weltspiele im kommenden Jahr zu qualifizieren.



81 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.