top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Bunte Radfahrer-Demo zieht am 24. September durch Celle


CELLE. Am Sonntag, 24. September, findet um 15 Uhr auf der Stechbahn zum 10. Mal die Kidical Mass Celle statt. Veranstalter ist der Kreisverband Celle des ökologischen Verkehrsclub Deutschland (VCD). Unter dem Motto „Straßen sind für alle da“ wird gemeinsam durch die Stadt geradelt. In ganz Deutschland finden an diesem Wochenende in über 160 Städten solche Veranstaltungen statt.

Zu der Kidical Mass sind Fahrradfahrende jeden Alters eingeladen.


Das Format hat Kinder und nachhaltige Mobilität im Fokus. Die Strecke beträgt etwa vier Kilometer und wird von der Polizei begleitet. Die Demonstration soll gerne bunt und laut sein. Der VCD wünscht sich auffällig geschmückte Fahrräder, die die Aufmerksamkeit erhöhen. Celle muss so geplant und gestaltet werden, dass auch die jüngsten Verkehrsteilnehmenden sicher und komfortabel unterwegs sein können. Die Radwege sind hier oft zu schmal, ungeschützt oder im schlechten Zustand. Viele Eltern haben Angst um ihre Kinder und fahren sie daher lieber mit dem Auto.


„Politik und Verwaltung tun immer noch zu wenig, um die Situation zu verbessern,“ meint Martina Sonnenberg-Ackemann, Mitglied des VCD Kreisverbandes. „Aktuelle Maßnahmen, wie die Einrichtung von Fahrradstraßen, die dennoch für den KFZ-Verkehr geöffnet sind und Markierungen von Schutzstreifen auf viel befahrenen Straßen, reichen bei Weitem nicht aus.“


Michael Weinrich, Organisator der Kidical Mass, wünscht sich Tempo 30 innerorts und sichere Schulwegenetze als wichtigen Bestandteil durchgängier, engmaschiger Radwegenetze: „Im Umfeld von Schulen sollten flächendeckend Fahrradstraßen und Fahrradzonen eingerichtet werden.“


Comments


bottom of page