Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung
  • Extern

Bewerbertraining an OBS Bergen


Foto: Katharina Hoopmann



BERGEN. Am vergangenen Freitag, den 23. September 2022, drehte sich an der Anne-Frank-Oberschule in Bergen einmal nicht alles um den Unterricht – zumindest für die 52 Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 10. Sie trafen Personen aus der richtigen Arbeitswelt und traten mit ihnen in Kontakt. „Ziel des Projekttages war es, den jungen Menschen die Angst vor dem Bewerbungsprozess zu nehmen und ihnen ein Stück mehr Sicherheit zu geben“, sagt Sindy Kutter, die Schulsozialarbeiterin der Anne-Frank-Oberschule und Mitorganisatorin des Bewerbertrainings.

Die Zehntklässler hatten jeweils 20 Minuten Zeit, in simulierten Vorstellungsgesprächen zu punkten. Zuvor haben sie in Zusammenarbeit mit einer Berufsberaterin der Arbeitsagentur ihre Bewerbungsunterlagen aufgefrischt und mit den Klassenlehrkräften überarbeitet. Die Unterlagen wurden zuvor bei dem jeweiligen Betrieb eingereicht.

„Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler sowie die Vertreterinnen und Vertreter der Firmen belegen den Erfolg des Projekts“, sagt Kutter, „viele waren zwar sehr aufgeregt, aber am Ende waren sie dankbar für die stärkenden Feedbacks der Firmen und gingen zum Teil beflügelt aus den Gesprächen.“


Besonders erwähnenswert sei auch das Verhalten der Teilnehmenden: Überpünktlich und sehr vorbildlich hätten sich die meisten verhalten, lobt Kutter. An dem Projekt hatten u.a. Schmidt und Söhne, andere Firmen und die Stadtverwaltung Bergen, das Dienstleistungszentrum der Bundeswehr und die Lobetalarbeit mitgewirkt.




170 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.