Berichte der Feuerwehr Lachendorf

LACHENDORF. Die Feuerwehr Lachendorf meldet: 11.08.2022 Flächenbrände in Lachendorf und Beedenbostel


Am 11.08.2022 wurde die Ortsfeuerwehr Lachendorf um 11:39 Uhr in den Gockenholzer Weg in Lachendorf gegenüber der Biogasanlage alarmiert. Beim Eintreffen an der Eisatzstelle war das Feuer bereits mit Hilfe eines Pulver Feuerlöschers abgelöscht. Durch die Ortsfeuerwehr Lachendorf wurde mit einem Schnellangriff noch Nachlösch arbeiten durchgeführt. Das Feuer hatte eine Fläche von ca.50 Quadratmetern.


Kurz darauf wurde die Ortsfeuerwehr Beedenbostel um 12:13 Uhr auf die L 282 zu einem Flächenbrand an einem Bahnübergang alarmiert. Durch die Kameraden der Ortsfeuerwehr Beedenbostel wurde ein ca.5 Quadratmeter großer Flächenbrand mit der Vornahme eines C-Rohres abgelöscht, mit Forken auseinandergezogen und mit einer Wärmebildkamera auf noch vorhandene Glutnester kontrolliert. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben.

Schwelbrand in Lachendorf

Am 09.08.2022 um 21:01 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Lachendorf in die Wiesenstraße in Lachendorf zu einem Schwelbrand alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde ein Trupp unter schweren Atemschutz sowie einer Wärmebildkamera zur Erkundung in die Küche vorgeschickt. Das Feuer war erloschen. Durch den Trupp wurde die Dunstabzugshaube sowie angeschmorte Töpfe und Schüsseln aus der Wohnung entfernt und nach draußen gebracht. Wo diese mit Wasser weiter gekühlt worden sind. Mit Hilfe von einem Druckbelüfter wurde die komplette Wohnung entraucht. Der Bewohner wurde durch den Rettungsdienst untersucht. Vor Ort war die Ortsfeuerwehr Lachendorf, die Polizei, der Rettungsdienst und der Bereitschaftsdienst der SVO.

451 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Die Niederländerin Truus Wijsmuller (1896–1978) rettete vor und während des Zweiten Weltkriegs mehr als 10.000 Menschen, hauptsächlich jüdische Kinder. Zu den geretteten Kindern, die heute zwis

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.