Bergen feiert Friedensfest - Mitmacher gesucht


Foto: Stadt Bergen


BERGEN. Anlässlich des Weltfriedenstages feiern die Stadt Bergen und die Partnerschaft für Demokratie gemeinsam mit der St. Lamberti Gemeinde und der Bürgerstiftung Region Bergen am Sonntag, den 18. September ein Friedensfest.


Gestartet wird um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Lamberti Kirche. Im Anschluss gibt es rund um den Kirchberg gegen eine Spende Kaffee und selbstgebackene Kuchen. Die gesammelten Spendengelder kämen den ukrainischen Kindern und Jugendlichen in Bergen zugute. Ein weiterer wichtiger Programmpunkt sei die Prämierung der besten Bilder des Malwettbewerbs „Alle Kinder wollen Frieden!“ Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung sei nicht nötig.

Über weitere Kuchenspenden für die Aktion freut sich Mariusz Rybak von der Partnerschaft für Demokratie in Bergen (mariusz.rybak@bergen-online.de).

Am Malwettbewerb können sich alle Kinder im Grundschulalter noch bis zum 12.9. mit einem Bild im A4-Format zum Thema „Alle Kinder wollen Frieden“ beteiligen. Für die jungen Künstler habe die Bürgerstiftung Region Bergen "jede Menge tolle Preise ausgelobt", heißt es. Die Prämierung erfolge im Rahmen des Friedensfestes. "Kunstwerke bitte mit Namen versehen und im Rathaus Bergen abgeben. Der Weltfriedenstag findet jährlich am 21. September statt. Die Stadt Bergen als Stadt des Friedens und der Internationalität setzt rund um dieses Datum jährlich ein Zeichen für Frieden und Demokratie", so Silvia Bothe von der Stadt Bergen.

255 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.