top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Baumfällungen: Wietzer Grüne fordern Ausgleichsmaßnahme


Jens Polster
Jens Polster

WIETZE. Mit großer Betroffenheit haben die Mitglieder der Grünen in Wietze die Nachricht aufgenommen, dass weitere drei große Eichen für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses gefällt werden müssen. Ursächlich sei ein Fehler des Planers. Besonders pikant aus Sicht der Grüne: An der gleichen Baustelle sind drei Eichen zu viel gefällt worden.


Dazu erklärt der Ortsvorsitzende Jens Polster folgendes: „Für uns ist es absolut unverständlich, dass dieser Fehler passiert ist. Herr Bürgermeister Klußmann kann sich nicht jetzt hinter den Planer verstecken. Die Gemeinde muss bei einer solchen Entnahme von gesunden Bäumen ihrer Aufsichtspflicht als Bauherr nachkommen. Sie hätte die Pläne mit großer Sorgfalt überprüfen und die Baumfällarbeiten überwachen müssen. Einen Stopp der Baumaßnahmen, bzw. eine Neuplanung des Bauvorhabens fordern die Grünen ausdrücklich nicht. Dies wäre sicherlich Niemandem zu vermitteln. Hingegen muss aber der entstandene ökologische Schaden auf jeden Fall ausgeglichen werden.“


Am Samstag hat sich die Grüne Ortsgruppe ein Bild von der Lage vor Ort gemacht. „Die Gemeinde muss jetzt an den Planer eine Schadensersatzforderung stellen. Wir fordern eine zusätzliche Ausgleichsmaßnahme, die mindestens der CO2-Kompensation der zu viel entnommenen drei Eichen entspricht“, fasst Jens Polster den Ortstermin zusammen.

Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page