top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Irrtum der Bauplaner - Verkehrte Bäume gefällt


Eichen Jeversen
Fotos: Michael Schäfer

JEVERSEN. Für den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses in Jeversen mussten Eichen gefällt werden – nach Prüfung durch die Gemeinde Wietze stellte sich heraus, dass drei Bäume fälschlich entfernt wurden.


Nachdem die Gemeinde den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Jeversen beschlossen hat, wurde nach der Projektausschreibung der Auftrag zur Umsetzung an ein Architekturbüro vergeben. Für die Durchführung der Baumaßnahme mussten einige Bäume gefällt werden.


„Uns ging es von Anfang an darum, so viele Eichen wie möglich zu schützen“ erklärt Bürgermeister Wolfgang Klußmann. „Es wurde eigens der Bauplan angepasst und das Gebäude in Richtung Straße „Im Reihern“ verschoben, um drei Eichen im östlichen Teil des Bauvorhabens zu erhalten“, führt Klußmann weiter aus. „Und jetzt dieser Riesenbock, den der Planer geschossen hat“, zeigt sich Klußmann stinksauer.


Denn, nun ist vermutlich genau diese Umplanung den Bäumen zum Verhängnis geworden, denn der Bauplaner hat zum Unverständnis der Gemeinde die Fällung genau der drei Eichen veranlasst, die verschont bleiben sollten. Stattdessen sind dort, wo die Bodenplatte für die Fahrzeughalle gegossen werden soll, drei Eichen stehen geblieben. „Diese Eichen müssen nun noch gefällt werden, um mit den Arbeiten fortfahren zu können“, ärgert sich auch Kjell Petersen von der Gemeinde Wietze. „Immerhin zeigt sich der Bauplaner einsichtig und übernimmt die volle Verantwortung“, erläutert Petersen. Die Baumfällarbeiten sollen in der kommenden Woche durchgeführt werden.





Comments


bottom of page