Barrierefreiheit auf dem Friedhof Nienhagen


NIENHAGEN. Auf Initiative und Wunsch der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Laurentius Nienhagen verfügt der Friedhof jetzt über eine Rampe. Im Rahmen eines Kennenlerngespächs zwischen der Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Sommer und Pastor Uwe Schmdit-Seffers im Frühjahr 2022 wurde der Wunsch geäußert und nun die mobile Rampe auf dem Friedhof Nienhagen übergeben.

Der Bitte nach Barrierefreiheit ist speziell der Bauhof nachgekommen, der umgehend eine geeignete Lösung erarbeitet habe. So konnte die Rampe, die auch durch Bestatter mit einem geeigneten Schlüssel entriegelt werden kann, kurzfristig aufgebaut und direkt vor Ort übergeben.

,


47 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Garage in Vollbrand

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.