top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

Bürgerempfang: Hilfe für Sumy, Kulturpreis, Partnerschaftsjubiläum




CELLE. Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge will eine liebgewordene Tradition wiederaufleben lassen. Zum "#Bürgerempfang zur Vorweihnachtszeit" sind alle Celler am Freitag, 25. November, um 17 Uhr im Großen Saal der Congress Union willkommen. „Wir warten auch diesmal mit dem gewohnten Mix aus Information und Unterhaltung auf“, verspricht der OB und hofft, dass der Einladung viele Menschen folgen werden.


Die Gäste erwarte ein rund zweistündiges #Unterhaltungsprogramm. Los geht es mit der Ansprache und dem #Jahresrückblick des OB. Da die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der #Städtepartnerschaft zwischen Celle und Hämeenlinna in diesem Frühjahr verschoben werden mussten, werde die deutsch-finnische Freundschaft im Rahmen des Empfangs gewürdigt. Dazu sei eigens Bürgermeister Olli-Poika Parviainen nach Celle gereist und werde mit OB Nigge einen Teil des Bühnenprogramms bestreiten. Ebenfalls nach Celle gereist und beim Empfang zu Gast: VertreterInnen aus den Partnerstädten Tavistock und Kwidzyn.


Und dass Städtepartnerschaften sich auch in Krisenzeiten bewähren, zeige in diesem Jahr ein weiterer wichtiger Programmpunkt: „#Hilfstransporte nach Sumy/Ukraine und Unterstützung für Geflüchtete“. Dabei werde ein Teil der Menschen auf die Bühne geholt, die für die Organisation verantwortlich zeichnen und dafür sorgen, dass dem Motto „Unser Herz schlägt für Sumy“ Taten folgen und Celle den Freunden in der ukrainischen Partnerstadt zur Seite steht.


Zwischendurch übernehme Kulturdezernentin Susanne McDowell die Regie auf der Bühne, wenn es gilt, den Kulturpreis 2022 zu verleihen. Er geht in diesem Jahr an den "Künstlerverein Celle – Verein für Kunst und Wissenschaft", für sein bereits 160 Jahre währendes erfolgreiches Wirken.


Für den passenden musikalisch und sportlichen Rahmen sorgen in diesem Jahr das #Schulorchester des Ernestinums unter Leitung von Maria Meynecke und die Cheer-Dance-Gruppe des MTV Eintracht Celle unter Regie von Lorena Kaulfuß.


"Und da beim Bürgerempfang – nomen est omen – die Menschen der Stadt im Mittelpunkt stehen, klingt der Nachmittag bei lockeren Gesprächen im Foyer aus", so Nigge.


Der Eintritt ist, wie in den Vorjahren, frei.


Aktuelle Beiträge
bottom of page