top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
celler initiative-heimat.jpg

Bürgerdialog: „Was bewegt Altencelle?“ - Erfahrungen mit Fahrradstraßen





CELLE. „Fahrradstraßen- eine gute Idee, aber die Umsetzung geht besser!“ Das ist das Fazit des Bürgerdialogs in Altencelle. Frank Toboll hatte im Namen des Ortsverband der CDU Altencelle die Bürger zum Bürgerdialog eingeladen und freute sich über zahlreiche Teilnehmer, die sich mit Bürgermeister Alexander Wille und dem stellvertretenden Ortsbürgermeister, Rainer Taubenheim sowie dem Ortsratsmitglied Annegret Kohlrautz austauschten. Die Einrichtung der Fahrradstraßen wurde grundsätzlich begrüßt, allerdings gab es auch einige Verbesserungsvorschläge zur Ausgestaltung. So fehlte aus Sicht vieler eine Erläuterung der Regeln auf Fahrradstraßen mittels Bannern, wie es sie in der Spangenbergstraße gab. Viele Autofahrer wüssten auch nicht, dass auch ohne Tempo 30 Schild hier nur max. 30 km/h gefahren werden dürfte. Durch den Entfall der rechts vor links Regelung werde jetzt wieder erheblich schneller gefahren, wodurch es zu gefährlichen Begegnungen zwischen Autos und Fahrrädern komme. Oft werde von den Autos riskant überholt und der seitliche Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten.


In diesem Zusammenhang wurden Kontrollen speziell morgens und abends in der "Rush Hour" vorgeschlagen. Die beiden Ortsratsmitglieder teilten mit, dass der Ortsrat bereits die Anschaffung von mobilen digitalen Geschwindigkeitsmessgeräten beschlossen habe, es jedoch noch einige Lieferprobleme gebe. Im Lückenweg wurde die Verkehrslage aufgrund der genutzten Abkürzung zwischen B 214 und K 74 für die Fahrradfahrer als am Gefährlichsten eingestuft. Hier war einhelliger Tenor, dass erst die Realisierung des Abschnitts 3 der Ostumgehung in 2026 eine echte Erleichterung bringen werde. Weiter wurde auf die erneuerungsbedürftige Fahrbahndecke des Apfelweges und der Burger Landstraße hingewiesen und es wurde die mangelnde Reinigung der Fahrbahn des Apfelweges im Zuge der Baumaßnahmen der Ostumgehung moniert.

Die Politiker sagten den Anwesenden zu, ihre Anregungen in den Ortsrat Altencelle und Stadtrat mitzunehmen, um eine Verbesserung der Situation in den Fahrradstraßen in Altencelle zu erwirken.

Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page