Ausstellung „Zwei Generationen und ihre Farbkompositionen“


Foto Evelyn Wöhler



CELLE. Zwei Künstlerinnen des atelier 22 stellen vom 23. April bis 05. Juni in der Hattendorffstraße 13 aus. Die Veranstalter sind überzeugt: "Die gezeigten Werke sind unterschiedlicher, als man sich kaum vorstellen kann. Dadurch bekommt die Ausstellung eine Spannung, die zum genauen Hinsehen geradezu zwingt." In der Einladung heißt es: Vordergründig sticht die jeweils gewählte Farbkomposition hervor, die aber keinesfalls nur Harmonie erzeugt. Jedes Bild für sich will einzeln erforscht werden und fordert seine eigenständige Interpretation. Neben den meist klaren Farben von Gloria Lütke stehen die eher gedämpften Töne von Kashan Karim, die bei ihr in dieser Ausstellung überwiegen.

Die Spannung der Ausstellung wird sowohl durch die grosse Unterschiedlichkeit der Künstlerinnen erzeugt, wie auch durch das andersartige Herangehen bei der Motivwahl und Entstehung der Bilder. Altersmässig sind die beiden Künstlerinnen durch mindestens eine Künstlergeneration getrennt. Zudem sind sie in zwei sehr unterschiedlichen Kulturen aufgewachsen und ausgebildet. Die eine im europäischen Kulturkreis mit Einflüssen diverser Kunstarten, die andere im kurdisch-irakischen Kulturkreis. Gloria, die Ältere, hat die Kunst bei verschiedenen Künstler*Innen in Europa gelernt und sich autodidaktisch weitergebildet. Die Jüngere, Kashan, hat eine kunstdidaktische Ausbildung in Malerei und der Bildhauerei im Irak erhalten und dort auch als Kunstlehrerin in einer Schule gearbeitet. Entsprechend sind ihre Malstile unterschiedlich. Gloria liebt Farben, „sie sind in meinem Kopf und Pinsel bereits vorhanden“, sagt sie. Ihre Objekte und Formen lässt sie spontan und zufällig entstehen. „Ich fange einfach mit einem Strich an und lasse das Bild sich je nach Stimmung frei entfalten.“ Kashan fängt hingegen oft mit einer Motivsuche an. Sie will etwas mitteilen oder malt Erinnerungen aus ihrer Heimat: Natur, Freunde oder auch Erlebnisse aus ihrer Jugend oder von ihrem Weg nach Europa. „Die Untermalung dieser Erlebnisse durch passende Farben ist mir wichtig. Ich liebe helle Farben, Frühlingsfarben, die machen dann auch nicht so schöne Erinnerungen leichter erträglich“, sagt sie. Die besten Kritiker sind für Kashan ihre beiden jungen Töchter, die sich selbst auch schon in der Malerei üben.

Gemeinsam haben die Künstlerinnen, dass sie sowohl Malerei als auch Bildhauerei bzw. plastisches Gestalten betreiben. Für beide steht hinter fast jedem Bild auch eine Geschichte, die sie gern erzählen. Gäste können sich auf einen unterhaltsamen Besuch freuen.

Begleitend zur Ausstellung gibt es ein Programm, das einen abwechslungsreichen Austausch mit den Arbeiten und den Künstlerinnen ermöglicht.

Vernissage zur Ausstellung ist am Samstag, 23. April 2022 um 16 Uhr.

Die Ausstellung ist geöffnet bis einschliesslich 05. Juni 2022.

atelier 22 e.V.; Hattendorffstr. 13 in 29225 Celle; www.atelier22-celle.de

Öffnungszeiten: Do. bis So. von 14 bis 18 Uhr, Einlass bis 17 Uhr.

AUSSTELLUNG

„Zwei Generationen und ihre Farbkompositionen“

mit Gloria Lütke und Kashan Osman Karim

23. April bis 05. Juni 2022


BEGLEITPROGRAMM

Sa. 23. April 2022: 16 Uhr Vernissage

Begrüssung Dr. Jürgen Henke, Vorsitzender des atelier 22 e.V.; Laudatio Evelyn Wöhler, Künstlerin;

Musikalische Darbietung von Hevi Yusef und Adnan Horo; begleitet mit kleinen orientalischen Köstlichkeiten. Die Künstlerinnen sind anwesend.


So. 07. Mai 2022: 15 Uhr Lesung mit Felix Meyer

Ausgewählte Texte aus der deutschen und kurdischen Literatur (in Deutsch) über Kunst und den Dialog der Kulturen. Ferner eine Führung der Künstlerinnen durch die Ausstellung.

Do. 19. Mai 2022: 18 Uhr Langer Donnerstag – ein kurdischer Abend

Kashan Karim spricht über ihre Kunst und führt durch die Ausstellung.

Ferner erzählen Freunde der Künstlerin über kulturelle Ereignisse und Feste in der kurdischen Kultur. Kurdische Literatur und Musik wird vorgetragen.


So. 29. Mai 2022: 15 Uhr Die Künstlerin Gloria Lütke

spricht über ihre Kunst und führt durch die Ausstellung. Sie sagt, jedes Bild stehe für Erlebnisse und spezielle Stimmungen, aus denen heraus es entstanden ist.


So. 05. Juni 2022: 15 Uhr Finissage

Die Künstlerinnen Gloria Lütke und Kashan Karim führen durch die Ausstellung und beantworten Fragen der Besucher. Dank an die Künstlerinnen und ungezwungene Gespräche mit den Besuchern.

Gerne bieten wir auch einzelne Führungen für kleine Gruppen oder Schulklassen an. Anfragen bitte über nachfolgend genannte Kontaktdaten.

73 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen