Ausstellung im atelier 22: „Mehr als Wasser und Holz“

CELLE. „Mehr als Wasser und Holz“ lautet der Titel der Ausstellung, die am Samstag, den 05. März 2022 um 16 Uhr, im atelier 22 in der Hattendorffstr. 13 in Celle eröffnet wird.


Die Mitglieder des atelier 22, die Malerin Gesa Giessmann und der Bildhauer Holger Seidel, zeigen 32 Bilder in Acryl-Technik mit dem Schwerpunkt Meer und 13 künstlerisch und handwerklich hochwertig gearbeitete Holzskulpturen gegen Gewalt und Krieg. Beide arbeiten mit dem Motiv der Elemente der Natur – Wasser und Holz. Das Erleben dieser Elemente hat sie früh geprägt; beide haben den Umgang mit Holz als Tischler gelernt, Gesa Giessmann ist als gebürtige Friesin am Wasser aufgewachsen.


Wasser, raue Natur und die Gleichmäßigkeit der Wellen prägen ihr Heimatgefühl und ihre Inspiration in der Malerei. Wasser und insbesondere die Wellen regen sie zu Farbexperimente an, sie ergründet in ihren Bildern die Kraft und Tiefe des Meeres, die ihre Farben zum Fließen bringen. So kann es durchaus sein, dass sie mehrere Monate oder gar Jahre benötigt, um ihre Empfindungen in einer gemalten Welle auszudrücken.

Holger Seidel ist am Rand des Moores aufgewachsen, er hat den Respekt vor der Kraft und Tiefe des Moores erfühlt. Gleichzeitig hat er sich immer wieder mit Produkten des Moores befasst. Seine ersten Skulpturen hat er aus altem Holz gemacht, auch mit aus dem Moor gezogenem Holz. Für ihn ist das Holz Inspiration zum Gestalten. Strukturen, Maserungen, Verletzungen des Holzes regen ihn an zu Skulpturen und Themen, die er in seinen Arbeiten aufgreift. Schon früh hat er bei den Gorleben-Protesten die Angst der Menschen vor der radioaktiven Strahlung oder auch die gegenseitige Angst der Protestierenden und Ordnungskräfte thematisiert. Aktuell sind seine Themen gegen Waffenhandel, Kindersoldaten oder auch Kindesmissbrauch.

So sind Wasser und Holz mehr als natürliche Rohstoffe, die die Künstler zum Thema nehmen. Beide existieren in einer Symbiose in der Natur und auch in der Kunst dieser Ausstellung. Sie ergänzen einander und verstärken sich gegenseitig. Für die beiden Künstler sind sie zudem Inspiration, Emotion und ein starkes Ausdrucksmittel.


Zur Eröffnung spielt das Flötenquartett Die Blautöne. Die Begrüßung und Laudatio hält Eric (EHW) Schaper, Zweiter Vorsitzender des atelier 22 e.V. Die Ausstellung ist geöffnet bis einschließlich 17. April 2022. Öffnungszeiten: Do. bis So. von 14 bis 18 Uhr, Einlass bis 17 Uhr.

Es gelten die aktuellen Coronaregeln; derzeit bedeutet dies Abstand zu halten und eine FFP2-Maske zu tragen.


Bis zum Ende der Ausstellung am 17. April werden weitere Veranstaltungen stattfinden:

Do. 17.03.2022 um 18 Uhr

Holger Seidel – Gespräche mit dem Künstler;

Besucher werden in die Schnitztechnik eingeführt. Praktische Demonstration in der Werkstatt.

Do. 31.03.2022 um 18 Uhr

Gesa Giessmann – Gespräche mit der Künstlerin.

Besuchern wird die Technik demonstriert: wie malt man Wasser. Interessierte dürfen sich ausprobieren.

Jeden Freitag ab 15 Uhr

Holger Seidel oder Gesa Giessmann ist in der Ausstellung anwesend und freut sich, Sie / Euch durch die Ausstellung zu begleiten.

Zur Koordinierung und Abstimmung der Uhrzeit wird um eine Anmeldung gebeten unter

E-Mail: info@atelier22-celle.de oder Tel.: 05141-9937222 (die Nachricht wird bestimmt weitergeleitet)

So. 17.04.2022 um 15 Uhr, Finissage

Abschließendes Gespräch mit Gesa Giessmann und Holger Seidel über ihre gezeigten Werke.





56 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen