Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

22 Karstadt-Immobilien offenbar vor Verkauf - "Buero.de" bekräftigt Übernahme-Angebot



Foto: CH


ESSEN/DETMOLD/CELLE. Nach CH-Informationen plant Galeria Karstadt Kaufhof 22 Immobilien zu verkaufen. "Buero.de" hat weiterhin Interesse an 47 Standorten, (CELLEHEUTE berichtete).


Der Vorstandsvorsitzende des Detmolder Unternehmens, Markus Schön, betont, "im Einklang mit den entsprechenden Gremienbeschlüssen trotz mutmaßlicher Mietsteigerungen von über 30%" bei einem Gelingen der Übernahme der 47 Standorte dort alle Arbeitsplätze erhalten zu wollen.


Am Interesse ändere die wohl schon seit Monaten bestehenden Pläne von Investoren, ihre jeweiligen Galeria-Karstadt-Kaufhof-Immobilien zu verkaufen, nichts. Dies könne laut Schön eher ein Vorteil sein, "wenn im Zuge eines Verkaufs die Mieten möglicherweise gesenkt und – sofern aktuell nicht gegeben - auf ein den aktuellen Marktgegebenheiten entsprechendes Niveau angepasst werden. Wir sind überzeugt, dass unser Konzept nicht nur die Mitarbeitenden und die Kunden begeistert, sondern auch die jeweiligen Immobilieneigentümer überzeugen. Wir haben nicht nur innovative Ideen, vor allem sind wir ein etablierter, verlässlicher und sehr finanzstarker Partner", so Schön weiter.


Die Ursprünge des Unternehmens gehen nach eigenen Angaben auf den Anfang des Internets in den 1990er Jahren zurück. Seit 2021 sei der Büro- und Schulbedarfshändler als Aktiengesellschaft organisiert und wachse dynamisch. Im Unternehmensverbund gibt es eine 1968 gegründete Vermögensverwaltungsgesellschaft, zwei weitere Unternehmen und eine gemeinnützige Stiftung, die sich seit 2007 für benachteiligte Kinder einsetzt", so Schön.


5.511 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.