top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Wieder Warnstreiks bei der Post am Montag und Dienstag


Foto: jaz_online / stock.adobe.com

DÜSSELDORF/CELLE. Die Gewerkschaft #Verdi hat für Montag und Dienstag weitere bundesweite #Warnstreiks bei der Deutschen #Post AG angekündigt. Dies geschieht kurz vor der Fortsetzung der Tarifverhandlungen. Die Streiks betreffen "ausgewählte Betriebe" in allen Arbeitsbereichen, einschließlich Brief- und Paketzentren sowie der Zustellung von Sendungen.


Dies ist nicht das erste Mal, dass es bei der Deutschen Post zu Warnstreiks kommt. Ende Januar führten bereits mehrtägige Streiks zu Beeinträchtigungen bei der Zustellung von Briefen und Paketen.

Verdi fordert in dem Tarifkonflikt eine #Gehaltserhöhung von 15 Prozent sowie eine Anhebung der Ausbildungsvergütungen um 200 Euro pro Monat für jedes Ausbildungsjahr bei einer Laufzeit von einem Jahr.


Die Gewerkschaft begründet diese #Forderungen auch mit dem erwarteten #Rekordergebnis der Deutschen Post. Laut dem Konzern werde der Gewinn zum weit überwiegenden Teil im internationalen Geschäft erwirtschaftet, während das Post- und Paketgeschäft rückläufig sei.


Parallel zu den Warnstreiks seien Kundgebungen in zehn Städten geplant. Am Montag sollen Beschäftigte in Berlin, Rostock und München auf die Straße gehen, am Dienstag folgen Demonstrationen in Dortmund, Hamburg und Frankfurt am Main. Die Tarifverhandlungen sollen am Mittwoch und Donnerstag in Düsseldorf fortgesetzt werden.

Kommentare


bottom of page