top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Wetter: Spätsommer macht es sich im Celler Land gemütlich


CELLE. Der Spätsommer ist in Deutschland angekommen. So wie es aussieht, wird er es sich noch eine Weile bei uns gemütlich machen, berichtet das Portal WetterOnline. Erst in der nächsten Woche kann sich das ändern.


Temperaturen um die 30 Grad in Celle


Die Wettervorhersage für die kommenden Tage ist schnell erzählt: Es gibt Sonne pur und die Höchstwerte liegen vielerorts um 30 Grad. Nur an den Küsten und im Nordosten ist es ein paar Grad kühler. In den frühen Morgenstunden spürt man allerdings schon den nahenden Herbst, denn mit Tiefstwerten knapp über 10 Grad wird es recht frisch.


Auch am Wochenende ändert sich an der Großwetterlage nicht viel. Lediglich im Norden gehen die Temperaturen am Sonntag um einige Grad zurück. Ein Wetterumschwung ist das aber noch nicht, denn die vorherrschende sogenannte Omega-Wetterlage ist weiterhin stabil genug.

Im Landkreis Celle liegen die erwarteten Tageshöchsttemperaturen bis zum Sonntag durchgehend bei 29 und 30 Grad Celsius.


Regenreiche Tage erst Mitte September


In der nächsten Woche bleibt uns der Spätsommer zunächst noch erhalten. Erwähnenswert ist vor allem, dass die Temperaturen in den Nächten und somit auch in den Morgenstunden deutlich ansteigen. Im Westen und Südwesten, bevorzugt in den Ballungsgebieten, sind sogar Tropennächte nicht auszuschließen.


Richtung Wochenmitte bröckelt die Omega-Wetterlage wahrscheinlich langsam. Tiefdruckgebiete nähern sich und bringen feuchtwarme Luft nach Deutschland. Damit steigt auch das Schauer- und Gewitterrisiko an und es gibt mehr Wolken am Himmel.


Das "Ende" des Spätsommers leitet dann eine Kaltfront mit kräftigen Regengüssen mit Blitz und Donner ein. Wann dieser Wetterumschwung bevorsteht, ist allerdings noch unsicher.

Derzeit tendieren die meisten Wettermodelle zu einer Wetteränderung Richtung Monatsmitte. Anschließend geht es nur noch mäßig warm, aber nicht kalt weiter.


Foto: Yusuf Bas

Comments


bottom of page