top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Wertvolle Erfahrungen auf hoher Wettkampfebene


Judo SV Nienhagen
Carrig Schewe und Islam Ahmatov. Foto: Maik Edling

MÜNCHEN/NIENHAGEN. Dieses Wochenende sammelten zwei Nienhagener Judoka beim Bundessichtungs Turnier in München wichtige Erfahrungen. Im "Corona gebeutelten" Wettkampfjahr fehlt es sowohl den Spitzenathleten, als auch dem Nachwuchs an wichtiger Wettkampfpraxis. Das Sichtungsturnier der U16 in München ist eines der wichtigsten Turniere für die Bundestrainer zur Sichtung des Nationalkaders.


Islam Ahmatov und Carrig Schewe starteten jeweils mit 3 Siegen in den Vorrunden ins Halbfinale. Bei Islam stand alles auf Sieg, er konnte aber seien Gegner keine Wertung abnehmen und so ging es in die Verlängerung. Nach weiteren 4 min. Kampfzeit landete Islam auf der Seite, Wertung für den Berliner Kaderathlet.


Auch bei Carrig lief zuerst alles nach Plan, er konnte sich dann aber auch nicht im Halbfinale durchsetzen. Beide Nienhagener Sportler standen jetzt im kleinen Finale um Platz 3. "Uns ist es leider nicht gelungen, unsere Linie wie in der Vorrunde wieder zu finden und beide konnten ihre Kämpfe nicht gewinnen", bilanziert Trainer Maik Edling. So bleibt nur der undankbare 5. Platz für die beiden Nachwuchs Kämpfer.


Commentaires


bottom of page