top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

„Wem schadet Dein Drink?“ - Aktionswoche Alkohol stellt Konsum in den Fokus


Flyer der Aktionswoche Foto: Alex Raack

CELLE.Alkohol schädigt nicht nur die, die ihn trinken. Problematischer Konsum wirkt sich auch auf andere aus: Arbeitskolleg*innen, Familienmitglieder, Freunde. Die bundesweite Aktionswoche Alkohol (vom 8. bis 16. Juni) stellt in diesem Jahr eine provokante Frage in den Vordergrund: „Wem schadet Dein Drink?“  Und welche Konsequenzen kann der eigene Missbrauch für Menschen haben, die einem wichtig sind?


Auch der Ev.-luth. Kirchenkreis Celle beteiligt sich an der Aktion. Anne Fitschen, Leiterin im Bereich Sucht und Suchtprävention der Psychosozialen Beratungsstelle im Diakonischen Werk, sagt: „Es geht darum, die Menschen zu animinieren, über den eigenen Konsum nachzudenken. So eine Aktionswoche bietet sich immer gut an, um solch ein Thema sichtbarer zu machen.“

Etwa 130.000 Menschen in Niedersachsen, so schätzt die Landesstelle für Suchtfragen, leidet an einer Alkoholabhängigkeit, weitere 114.000 konsumieren riskant. Die Dunkelziffer dürfte noch höher sein, schätzt auch Anne Fitschen. „Oft sind wir uns gar nicht bewusst, wie sehr Alkohol in unserem Alltag integriert ist, wie sehr er die Leistungsfähigkeit einschränkt und Probleme im sozialen Umfeld verursacht.“


Auch sie und ihr Team werden in dieser Woche unterwegs sein, um für das Thema zu sensibilisieren, ins Gespräch zu kommen und für die eigenen Hilfs- und Unterstützungsangebote zu werben. Dazu gehört ein Besuch an der Axel-Bruns-Schule (BBS II) Aktionen mit dem Arbeitskreis „Netzwerk für betriebliche Suchtfragen“. Zu den niedrigschwilligen Angeboten gehört unter anderem ein Selbsttest, um sich mit eigenen Konsum auseinanderzusetzen, diverse Infobroschüren und natürlich der persönliche Austausch.


Die verschiedenen Hilfsangebote der Psychosozialen Beratungsstelle finden sie im Netz unter www.psychosoziale-beratung-celle.de, telefonisch erreichen sie die Beratungsstelle in der Fritzenwiese 7, 29223 Celle, unter: 05141 / 90903-50 oder per E-Mail unter psb.celle@evlka.de. Die Beratungsstelle bietet außerdem offene Sprechstunden an. „Wer Fragen hat oder sich einfach informieren möchte, sollte sich nicht scheuen, uns einfach zu kontaktieren“, sagt Anne Fitschen. Sämtliche Angebote rund um die Aktionswoche finden sich unter www.aktionswoche-alkohol.de/die-aktionswoche/



Text:Alex Raack

Comments


bottom of page