Weltklassik am Klavier - Träumerei, Kinderszenen und ein Sommernachtstraum!


Pianistin Yu Mi Lee spielt Weltklassik am Klavier
Foto: Sang Jin Jung

WIECKENBERG. Die Reihe "Weltklassik am Klavier" ist am Sonntag, 21.08.2022, um 17:00 Uhr auf dem Büchtmannshof, Stechinellistraße 6, 29323 Wieckenberg/Wietze zu Gast. Diesmal auf dem Programm:

Träumerei, Kinderszenen und ein Sommernachtstraum! Pianistin Yu Mi Lee spielt dabei Mozart, Schubert, Mendelssohn-Bartholdy, Schumann, Chaminade und Chopin.


Damit trotz Inflation jeder die Erholungspausen bei Weltklassik am Klavier genießen kann, gibt es freiwillig gestaffelte Preise:


Der Mindestpreis für Erwachsene beträgt 20 Euro.

Wer kann und mag darf gerne an der Kasse 30 Euro bezahlen.


Reservierungen: per Email an info@weltklassik.de oder telefonisch unter +49 151 125 855 27.



Infos zum Programm:


"Weltklassik am Klavier - Träumerei, Kinderszenen und ein Sommernachtstraum!"


WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756 - 1791)

Sonate Nr. 16 C-Dur KV 545

I. Allegro, II. Andante, III. Rondo: Allegretto


FRANZ SCHUBERT (1797 - 1828)

Vier Impromptus D 899 op. 90

1. c-Moll, 2. Es-Dur, 3. Ges-Dur, 4. As-Dur


FELIX MENDELSSOHN-BARTHOLDY (1809 - 1847)

Scherzo aus dem Sommernachtstraum - Bearbeitung: Sergej Rachmaninow op. 61


- Pause -


ROBERT SCHUMANN (1810 - 1856)

Kinderszenen op. 15

1. Von fremden Ländern und Menschen, 2. Kuriose Geschichte, 3. Hasche-Mann, 4. Bittendes Kind, 5. Glückes genug, 6. Wichtige Begebenheit, 7. Träumerei, 8. Am Kamin, 9. Ritter vom Steckenpferd, 10. Fast zu ernst, 11. Fürchtenmachen, 12. Kind im Einschlummern, 13. Der Dichter spricht


CECILE CHAMINADE (1857 - 1944)

Automne op. 35

I. Lento - con fuoco


FRÉDÉRIC CHOPIN (1810 - 1849)

Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52




"Weltklassik am Klavier - Träumerei, Kinderszenen und ein Sommernachtstraum!"

'Die Vier Impromptus op. 90 schrieb Schubert ein Jahr vor seinem Tod, im Sommer 1827. Die unerwarteten Akkorde und die Auflösung führen uns in einen Raum der Fantasie, in dem man sich frei fühlen und ausdrücken kann. Ein besonderer Höhepunkt! Eines der berühmtesten Werke Schumanns sind die Kinderszenen op. 15. Franz Liszt schrieb über diesen Zyklus: "In den Kinderszenen offenbart sich jene Anmut, jene immer das Richtige treffende Naivität, jener geistige Zug, der uns bei Kindern oft so eigentümlich berührt und, während ihre Leichtgläubigkeit uns ein Lächeln entlockt, uns zugleich durch die Scharfsinnigkeit ihrer Fragen in Verlegenheit setzt". Die Ballade Nr. 4 von Chopin gehört durch ihre erweiterte harmonische, stilistische Idee und ihre erweiterten Klangmittel zu den musikalischen Höhepunkten seiner letzten Schaffensperiode. '



YU MI LEE

"Die Sprache "Musik" ist der Spiegel der Seele, und meine Interpretationen leben von der tiefen Seelenverwandtschaft zu den einzelnen Werken", so beschrieb Yu Mi Lee in einem Interview ihr eigenes Spiel. Da wundert es nicht, dass Presse und Publikum sich einig sind: „Lees Spiel berührt zutiefst!". Yu Mi Lee legte ihr Konzertexamen an der renommierten Hochschule für Musik in Hannover ab und gewann schon während der Studienzeit viele Preise und Auszeichnungen. Lee konzertiert inzwischen weltweit - als Solistin und mit Orchester. Im Jahr 2015 wurde sie in die USA eingeladen, um dort bei der 125. Jubiläumszeremonie der amerikanischen Nationalflagge vor dem Upper House Ohio ein Gastspiel zu geben. Außerdem trat sie in Rumänien bei dem Jubiläumskonzert anlässlich der 25 Jahre währenden Beziehungen zwischen Korea und Rumänien auf. Die Gäste lieben besonders ihr vielseitiges Repertoire.


Bitte informieren Sie sich unbedingt kurzfristig über mögliche Programmänderungen auf http://weltklassik.de.


69 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen