Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Weltklassik am Klavier mit Alexey Lebedev


Alexey Lebedev; Foto: Hak Soo Kim
Alexey Lebedev; Foto: Hak Soo Kim

WIECKENBERG. Im Rahmen der Reihe "Weltklassik am Klavier" spielt Alexey Lebedev Werke von Beethoven, Chopin und Liszt.

Konzerttermin: Sonntag, 20.02.2022 um 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Büchtmannshof, Stechinellistraße 6, 29323 Wieckenberg/Wietze

Eintrittspreis: 30.00€, Studenten: 15.00€, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei

Reservierungen: per Email an info@weltklassik.de oder telefonisch unter +49 151 125 855 27.

Zurzeit gilt an allen Weltklassik-Orten die 2G-PLUS-Regel. Wer geboostert ist, braucht keinen zusätzlichen Test - Impfausweis genügt. Eine FFP2 Maske ist bitte mitzubringen. Wir bitten um frühzeitige Reservierung, da aufgrund des Mindestabstandes die Plätze begrenzt sind.


Programm:


LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770 - 1827)

Polonaise C-Dur op. 89

Sonate Nr. 23 - Appassionata f-Moll op. 57

I. Allegro assai, II. Andante con moto, III. Allegro ma non troppo - Presto

- Pause -

FRÉDÉRIC CHOPIN (1810 - 1849)

Fünf Mazurken op. 7

1. B-Dur, 2. a-Moll, 3. f-Moll, 4. As-Dur, 5. C-Dur

FRANZ LISZT (1811 - 1886)

Aus: Années de pèlerinage II S. 161

7. Après une lecture du Dante


"Weltklassik am Klavier - Appassionata und die göttliche Komödie!"

'Festlich und pompös - die Polonaise von Beethoven ist im Jahr 1814 entstanden und wurde der Kaiserin Elisabeth Alexeiewna von Russland gewidmet. Die Klaviersonate op.57 "Appassionata" gehört zu den bekanntesten Klavierwerken des Komponisten, gilt als Inbegriff expressiver, solistischer Virtuosität und ist ein Höhepunkt des Schaffens Beethovens. Chopins Mazurken waren keine Tanzstücke. Sie beinhalten neben folkloristischen Merkmalen auch lyrische Elemente oder - wie Schumann sagte - irgendeinen poetischen Zug, etwas Neues in der Form oder im Ausdruck, welche ein konzentriertes Zuhören verlangt. Unter dem Eindruck von Dantes "Göttlicher Komödie" hatte Liszt die Arbeit an einer einsätzigen Sonate aufgenommen. Das Werk beschreibt den effektvollen und wilden Ritt der Seele zur Hölle, der schließlich mit versöhnlichen Akkorden in einer Art Verklärung endet.'


ALEXEY LEBEDEV

In Europa, Asien, Nordamerika und Russland fasziniert der charismatische Klaviervirtuose Alexey Lebedev mit seinem ausdrucksvollen Spiel das Publikum und die Fachpresse. Ausgezeichnet mit Top-Preisen bei renommierten Wettbewerben - u.a. beim Busoni-Wettbewerb, Bozen, Maria Canals-Wettbewerb, Barcelona, G. B. Viotti-Wettbewerb, Vercelli, beim Jose Iturbi-Wettbewerb, Valencia - gehört Lebedev zur Elite der jungen Generation am Klavier. Er wurde 1980 in St. Petersburg geboren und studierte am St. Petersburger N. A. Rimsky - Korsakov Staatskonservatorium und an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Wichtige künstlerische Impulse erhielt Lebedev von Mi-Kyung Kim, Dmitri Bashkirov, Leon Fleisher und Xu Zhong. Beim Busoni Musik Festival 2010 erarbeitete er mit seinem großen Vorbild Alfred Brendel Werke von Haydn, Beethoven und Busoni. Professor Alexey Lebedev lehrt zurzeit an der Kyungsung Universität in Busan, Korea.


Bitte informieren Sie sich unbedingt kurzfristig über mögliche Programmänderungen auf www.weltklassik.de.

49 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.