Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Vorsicht: Wieder kriminelle Handwerker unterwegs


Symbolfoto: Shutter81 / stock.adobe.com


HAMBÜHREN/WINSEN. In den vergangenen Tagen ist es im Bereich #Hambühren und #Winsen/A. in mehreren Fällen zu betrügerischen Taten durch angebliche #Handwerker gekommen. Beobachtet wurden drei dunkelhaarige Männer mit Bärten, die mit einem weißen #Transporter und polnischem Kennzeichen unterwegs sind.

Am vergangenen Donnerstag, 17.11.2022, klingelten die #Verdächtigen bei einem 81 Jahre alten Mann in Hambühren und boten für einen Schnäppchenpreis an, die Dachrinne zu erneuern. Der Senior willigte ein. Am Ende der Arbeiten forderten sie allerdings sehr nachdrücklich die Zahlung von mehreren tausend Euro. Weil der 81-Jährige sich bedrängt fühlte, zahlte er notgedrungen den geforderten Betrag.


Am Dienstag, 22.11.2022 fielen die Männer in Thören auf. Hier klingelten sie bei einer 62 Jahre alten Frau und boten Dachrinnenarbeiten an. Die Frau lehnte zwar ab, verkaufte ihnen stattdessen jedoch einen älteren, nicht mehr zugelassenen PKW.


Die Handwerker kümmerte die fehlende Zulassung nicht. Einer von ihnen setzte sich in den weinroten Ford Fokus und nahm ihn ohne amtliches Kennzeichen direkt in Betrieb. Zeitgleich entwendeten die beiden anderen Männer von einem Nachbargrundstück ein Batterieladegerät.


Die Polizei warnt ausdrücklich vor Haustürgeschäften mit angeblichen Handwerkern und bittet um Hinweise von Zeugen, die die Männer oder ihre Fahrzeuge gesehen haben.


Hinweise bitte an die #Polizei Wietze unter Telefon 05146/98623-0.

1.218 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.