top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Von Bostel in die City: Fahrradhauptroute um Ortsteil erweitert

Die nötigen Markierungen für die künftige Verlängerung der Fahrradhauptroute wurden wie hier Am Silberberg in dieser Woche aufgebracht. (Foto: Stadt Celle)

 CELLE. „Jetzt ist es noch einfacher, sich mit dem Rad auf den Weg von Bostel in unsere Innenstadt zu machen“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge. Er meint damit den jüngsten „Streich“ der städtischen Fahrradoffensive, mit dem der Ortsteil besser an unser Radwegenetz angebunden wird.


Erweiterung der Fahrradhauptroute

 

Bis dato war es so, dass die bestehende Fahrradhauptroute zwischen der Innenstadt und Altenhagen im Bereich der Straße Am Feuerwehrhaus in Altenhagen endete. Im Neuen Rathaus fragte man sich: Kann hier noch etwas verbessert werden? Wurden damit auch die Routen vollumfänglich ertüchtigt, die tagtäglich von den Radlern genutzt werden?


Neue Fahrradstraße für mehr Sicherheit

 

„Wir haben das mit unseren Fachleuten beobachtet“, so Nigge. Dabei habe sich gezeigt, dass es sehr viele Radfahrer gibt, die ihren Weg gen Bostel am Ende der bisherigen Hauptroute   über den Trinkhorstweg, den östlich angrenzenden Wirtschaftsweg und Am Silberberg fortsetzen. Was lag da näher, als die Fahrradhauptroute entsprechend zu erweitern? So wird die Wegeverbindung zurzeit mit nötigen Verkehrszeichen und Markierungen als Fahrradstraße hergerichtet. „Das ist nicht nur eine konsequente Fortführung der Fahrradhauptroute, sondern sorgt dafür – und das ist nehmen wir immer als wichtigsten Punkt in den Fokus -  dass Verkehrsteilnehmer auf zwei Rädern hier künftig wesentlich sicherer als bisher unterwegs sind.“


„Das sorgt dafür, dass Verkehrsteilnehmer auf zwei Rädern hier künftig wesentlich sicherer als bisher unterwegs sind.“

Die bestehende Fahrradhauptroute - von der Innenstadt über das Hehlentor nach Altenhagen - ist 2,5 Kilometer lang. Dank der Anbindung nach Bostel wird sie um weitere 1,7 Kilometer verlängert. Von nun an lässt sich Bostel optimal „erradeln“. Doch das ist noch lange nicht das Ende, denn ebenfalls unter dem Aspekt „Sicherheit“ soll auch der Radweg von Bostel nach Garßen in naher Zukunft erleuchtet werden.  Ein gleichlautender Antrag der CDU-Fraktion im Stadtrat liegt bereits vor und wurde im April in der Sitzung des Verwaltungsausschusses in die zuständigen Ortsräte und Fachausschüsse zur Beratung verwiesen. 

 

Abschließend verspricht der OB, dass die Fahrradoffensive ein stetiger „Work in Progress“ bleiben wird. „Derzeit prüfen wir die Erweiterung der Fahrradroute zwischen Bostel und Garßen.“  Weitere Ideen und Maßnahmen stehen in den Startlöchern, über die alsbald berichtet wird.  


Text: Stadt Celle

 

Comments


bottom of page