top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Vom Feld zum Teller – Kirchenkreis feiert „Ernte-Bitt-Gottesdienst“


ESCHEDE.„Danke sagen ist wichtig. Bitten ist es ebenso“, sagt Franziska Baden, Pastorin der Gemeinde Eschede und stellvertretende Superintendentin im Ev.-luth. Kirchenkreis. Der Kirchenkreis, vertreten durch den Umweltausschuss, lädt in diesem Jahr zu einem „Ernte-Bitt-Gottesdienst“ auf den Hof der Familie Drögemüller in der Cammannstraße 10, 29348 Scharnhorst.


Zu den Organisatorinnen und Planerinnen des Gottesdienstes gehören außerdem Pastorin Carola Beuermann als Umweltbeauftragte des Ev.-luth. Kirchenkreises, sowie Umweltausschuss-Mitglied Astrid Lange, Ann-Katrin Berkhan als Vertreterin der Landfrauen und Gastgeberin Silke Drögemüller.

„Nicht alles steht in unserer Macht“, steht es in der Pressemitteilung des „Ernte-Bitt-Gottesdienst“-Teams, „so vieles leisten die Landwirtinnen und Landwirte, aber nicht alles liegt an der Händearbeit. ‚Alle gute Gabe kommt her von Gott, dem Herrn, drum dankt ihm, dankt‘, so singen wir alljährlich zum Erntedankfest. Aber vor der Ernte kommt die Saat. ‚Im Märzen der Bauer die Rösslein anspannt.‘ So singen die Kinder vielleicht auch heute noch im Frühjahr. In diesem Jahr erleben wir es existentiell, dass auch dieser Arbeitsschritt nicht selbstverständlich ist.“


Der Gottesdienst wird am Sonntag, den 21. April 2024 um 15 Uhr auf dem Hof der Familie Drögemüller beginnen. Nicht nur inhaltlich dreht sich dabei alles ums Essen: nach dem Gottesdienst soll es genügend Zeit für einen Austausch bei Kaffee, Tee und Kuchen geben.


Text:Alex Raack

 

コメント


Aktuelle Beiträge
bottom of page