top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Vier CSC-Schwimmer bei den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Kiel


 Lasse Palle Phielipeit war der leistungsstärkste CSC-Schwimmer bei den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Kiel.
Foto: Roland Werner

CELLE. Ein Höhepunkt für die Schwimmer der Jahrgänge 2012 und 2013 waren die Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften, die im Sportbad der Universität Kiel ausgetragen wurden. Vier Athleten des Celler Schwimm-Clubs (CSC) hatten sich qualifiziert. Für eine Teilnahme mussten die Schwimmer mit ihrer 200 Meter Lagen-Zeit in ihrem Jahrgang unter den besten 80 von acht norddeutschen Bundesländern sein.

Lasse Palle Phielipeit, Melina Busse, Elva Krauß (alle Jahrgang 2012) und Johanna Obst (Jahrgang 2013) hatten diese Bedingung erfüllt und traten gegen die besten Athleten von Schleswig-Holstein bis Brandenburg an. Die Schwimm-Mehrkampfwertung besteht aus den Disziplinen 200 Meter Lagen und 400 Meter Freistil. Dazu kommen wahlweise aus einer Schwimmart die Disziplinen 50 Meter Beinbewegung sowie die 100 und 200 Meter-Strecken der gewählten Schwimmart.


Lasse Palle Phielipeit hatte die Schwimmart Rücken gewählt und zeigte die stärkste Leistung der Celler Schwimmer über die 100 Meter-Strecke. In herausragenden 1:11,66 Minuten bezwang er die gesamte Konkurrenz und belegte den ersten Platz.

Melina Busse startete auch über die Rücken-Strecken. Eine Top Ten-Platzierung gelang ihr über 200 Meter Rücken in 2:52,36 Minuten. Für die Freistil-Strecken entschied sich Elva Krauß. Ihre beste Platzierung hatte sie über 100 Meter Freistil. Um fast vier Sekunden steigerte sie ihre persönliche Bestnorm und belegte Platz neun mit der Zeit von 1:09,89 Minuten. Johanna Obst kam in 2:45,67 Minuten auf Platz elf.


Text: Dennis Späth, Pressewart des Celler Schwimm-Clubs





Comments


bottom of page