"Unkluge" Schutzstreifen-Entscheidung auch bei FDP im Fokus: "AKH ist schuld"




CELLE. "Klüger" als die umstrittenen Fahrrad-Schutzstreifen in der Wittinger Straße in Celle "wären Anwohnerparkplätze zwischen Spangenbergstraße und Wittinger Straße", findet Celles FDP-Vorsitzender Joachim Falkenhagen, Nach AfD und Grüne zeigen sich mit nun mit der FDP i.d.R eher "nicht harmonierende Parteien" einig: Celles Verkehrsplanung hat noch "Luft nach oben". Falkenhagen sieht hier zudem auch das Allgemein Krankenhaus in der Pflicht:


"Die Maßnahmen haben zur Folge, dass die parkenden Fahrzeuge in das Wohngebiet zwischen Halkettstraße und Hebbelerstraße verdrängt werden."

"Obwohl das AKH bereits 2018 vollmundig den Bau eines Parkhauses angekündigt hat, besteht die Parkraumnot im Hehlentor fort. Unter ihr leiden die Anwohner im Hehlentorgebiet und die Mitarbeiterinnen des Krankenhauses. Es ist an der Zeit, dass das große AKH dieser Ankündigung endlich auch Taten folgen lässt, so wie auch jeder Gewerbetreibende Parkmöglichkeiten schaffen muss. Klüger wäre es, wenn die Stadt dort und auf dem Parkplatz zwischen Spangenbergstraße und Wittinger Straße Anwohnerparkplätze einrichten würde. Im übrigen beobachte ich dort seit Jahren ein sehr rücksichtsvolles Miteinander aller Verkehrsteilnehmer, allerdings auch Hyperaktivitäten von Gegnern des Individualverkehrs.


"Das AKH Celle als ein wesentlicher Verursacher der Misere im Hehlentor hält sich vornehm zurück"

Die jetzt von der Stadt getroffenen Maßnahmen haben zur Folge, dass die bisher an der Wittinger Straße parkenden Fahrzeuge in das Wohngebiet zwischen Halkettstraße und Hebbelerstraße verdrängt werden. Das AKH Celle als ein wesentlicher Verursacher der Misere im Hehlentor hält sich vornehm zurück. Es sollte sich endlich dazu durchringen, ein Parkhaus für den selbstverursachten Bedarf zu bauen“.


Nach CELLEHEUTE-Informationen wartet das AKH jedoch auf eine entsprechende Baugenehmigung. Ob das auch weiterhin der aktuelle Stand ist haben wir beim Krankenhaus angefragt.


1.388 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NIENHAGEN. Der SoVD Ortsverband Nienhagen lädt in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Wathlingen erneut zum Vortrag „Sicher im Alltag“ ein nach Absage im September. Der SovD erklärt dazu: Dieses Them

CELLE. Gemeinsam mit Musiklehrerin Hanna Mehl führt das MehrGenerationenhaus Celle in der Fritzenwiese 46 ein Musikprojekt für und mit Menschen aus der Ukraine durch. Auftakt ist am kommenden Sonn

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.