top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Umfrage „Energiewende-Barometer“ der IHK


IHK Niedersachsen

Die Energiewende ist ein dynamischer Prozess mit Herausforderungen, aber auch Chancen, die vor allem Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen haben, fasst die IHK Niedersachsen zusammen. Die niedersächsischen Unternehmen seien dabei leicht optimistischer gestimmt als der Bundesdurchschnitt, sähen aber auch ganz klar mögliche Problemstellungen. Das zeigen die niedersächsischen Daten der bundesweiten Umfrage „Energiewende-Barometer“ der IHK-Organisation, an der sich 342 Unternehmen aus Niedersachsen beteiligt haben. „Wichtig ist daher die konsequente Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niedersachsen, um die Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Unternehmen so zu unterstützen, dass die Herausforderungen der Energiewende weder nationale noch internationale Wettbewerbsnachteile entstehen lassen“, sagt Birgit Stehl, Hauptgeschäftsführerin der IHK Niedersachsen (IHKN) zur Niedersachsen-Auswertung der Umfrage, die der Fokus „Energiewende Deutschland – Wo stehen wir heute?“ vorstellt und bewertet.


Für Niedersachsens Wirtschaft scheint gerade das Thema Versorgungssicherheit an Relevanz gewonnen zu haben. Im Vergleich zu den Jahren 2019 und 2020 investieren mehr Unternehmen in den Aufbau eigener Erneuerbarer Energie-Kapazitäten, in die Anschaffung eines Stromspeichers und in die Absicherung gegen Stromausfälle. Gleichzeitig spiegeln diese Maßnahmen aber auch ein verstärktes Engagement in Sachen Klimaschutz wider. Der Bezug von Ökostrom und die überwiegende Nutzung von Erneuerbaren Energien steigen ebenso im Vergleich zu den Vorjahren.


„Diese Entwicklungen zeigen ganz klar, dass die Unternehmen hinter der Energiewende stehen, aber dennoch stark durch die Abschaltung von grundlastfähiger Leistung verunsichert werden.“ so Hartmut Neumann, IHKN-Sprecher Energie. Energiewende brauche einen verlässlichen Rahmen. Die Unternehmen müssen planen und kalkulieren können und dürften nicht weiter verunsichert werden.


Mehr zum Thema lesen Sie im aktuellen IHKN-Fokus Niedersachsen mit dem Titel "Energiewende Deutschland – Wo stehen wir heute":


IHKN Fokus Energiewende - Wo stehen wir heute
.pdf
PDF herunterladen • 399KB

Comments


bottom of page