top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Tschüss Filmtierpark, hallo Multipark! Das erwartet die Besucher in Eschede

Freuen sich auf die Neueröffnung: Ruben Liedtke (rechts) und Alois May. (Fotos: Audrey-Lynn Struck)
Freuen sich auf die Neueröffnung: Ruben Liedtke (rechts) und Alois May. (Fotos: Audrey-Lynn Struck)

ESCHEDE. Es geht weiter auf dem ehemaligen Gelände des Filmtierparks Eschede. Im vergangenen Jahr meldete der Betrieb Insolvenz an, schloss zum 1. Januar seine Türen. Nun zieht wieder Leben auf dem Gelände in Aschenberg ein. Der Multipark Südheide eröffnet am Samstag, 1. Juni, um 10 Uhr das "Familienland Kunterbunt".


Der Zirkus May ist mit Zirkuszelt, Hüpfburgen und einigen Tieren vorübergehend auf dem Gelände eingezogen. Eigentümer bleiben die ehemaligen Filmtierpark-Geschäftsführer, Ruben Liedtke und Sergej Schweizer, die das Gelände nun vermieten. "Das hier ist unser Lebenswerk", sagt Ruben Liedtke. Der Gnadenhof für Tiere und die Hundeschule sind geblieben, der Zirkus kommt nun hinzu.


Zirkuszelt
Im Zirkuszelt findet zweimal täglich eine Show statt. (Foto: Carsten Richter)

"Wir kennen uns schon seit Jahren und sind gute Freunde. Es hat zwischen uns einfach gepasst und wir kommen gebürtig aus der Ecke", erklärt Alois May. Schnell war der Plan gefasst gemeinsam das "Familienland Kunterbunt" bis zum 1. September als große Sensation anzubieten.


Ponyreiten und Kühe streicheln


Spielgeräte wechseln sich mit tierischen Attraktionen ab – ob Zirkustieren oder klassischen Nutztieren. Das ehemalige Frettchengehege wurde zum Meerschweinchen-Domizil umfunktioniert, in den Bärengehegen wohnen nun Schafe und Kängurus und auch die Tauben für die Zauberershow haben einen Platz gefunden. Auf einer Weide grasen die beiden Zwillings-Kälbchen Elsa und Molly, die der Zirkus May vor einer Schlachtung bewahrte. Auch die drei Show-Kamele Katharina, Suleika und Maritza sind mit nach Aschenberg umgezogen. Beim Ponyreiten durch den Wald können die Kinder dann den Tieren ganz nah kommen.



Rund 20 Hüpfburgen mit Wasserspaß


Das klare Highlight des Parks sind die rund 20 Hüpfburgen in sämtlichen Farben und Formen. Auf einer großen Wiese reihen sich eine zehn Meter lange Wasserrutsche an eine Spiderman-Hüpffläche, einen "Rodeo-Dino" und ein Bälle-Bad. Auch die beliebten Disney-Charaktere Anna und Elsa gibt es als Hüpfburg mit Hinderniss-Parcours und Rutsche. "Auf alle unsere Hüpfburgen dürfen auch Erwachsene rauf", sagt Alois May, der Gästen empfiehlt Handtücher und Badesachen mitzunehmen. Denn einige Hüpfburgen beinhalten Wasser.


aufblasbare Kuh
Foto: Carsten Richter

Und falls es mal regnet? Unter einer Überdachung ist ein Klettergerüst für Kinder aufgebaut, direkt daneben ist eine aufblasbare Kuh. In einem großen Zirkuszelt direkt am Anfang des Parks finden zweimal täglich Zirkusshows statt. "Wir wollen nicht zu viel verraten, aber es gibt Clowns, Artistic-Nummern und auch einen Zauberer", sagt Alois May. Einmal täglich wird ein Puppentheater "Der Löwe ist los" aufgeführt.


 

Das Familienland Kunterbunt hat ab Samstag, 1. Juni, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Schluss ist dann am 1. September. Der Preis beträgt sowohl für Kinder als auch Erwachsene 10 Euro. Kinder unter 3 Jahren oder Menschen mit einer Beeinträchtigung haben freien Eintritt. Auch Hunde dürfen auf das Gelände für eine Gebühr von einem Euro.

Commentaires


bottom of page