top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Tennis-Team Südheide mit 9. Platz bei den Landesmeisterschaften


BAD BENTHEIM/CELLE. Am vergangenen Wochenende wurden die U10-Landesmeisterschaften der Regionsteams in Bad Bentheim ausgespielt. Das Team der Region Südheide mit Caterina Schreiber (VfL Westercelle), Lina-Marie Söhnholz (TSV Neuenkirchen), Levy Weykopf (TC Rot-Weiß Celle), Mika Wörner (SVN Düshorn) und Janosch Taghi-Khani (TSV Neuenkirchen) erreichte hier den 9. Platz von 12 teilnehmenden Mannschaften.


In Vorrundengruppen und anschließenden Hauptrunden-KO-Spielen wurden die Platzierungen ausgespielt. In den Einzeln und Doppeln, aber auch im Motorik-Teil (Staffeln im Wurf, Sprung, Lauf und Geschicklichkeit) sowie in der Hauptrunde im Fußball konnten Punkte gesammelt werden.

In der Vorrunde startete der Motorik-Teil mit denkbar viel Pech, sodass man mit einem Rückstand in den Tennisteil ging. Gegen die Region Bremen konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden, sodass es gegen die Region Oldenburger Münsterland um den Einzug in die „Elefantengruppe“ um Platz 5-8 ging. Hier konnte zwar ein unentschieden im Tennisteil erreicht werden, der jedoch letztlich äußerst knapp nur für die dritte Gruppe reichte. Die Oldenburger Münsterländer wurden am Ende souverän Fünfter.


Im Halbfinale der Hauptrunden-Gruppe um Platz 9-12 dann hieß der Gegner im Halbfinale Südniedersachsen. Hier konnte das Team sowohl im Motorikteil als auch im Fußball auftrumpfen und mit einem komfortablen Vorsprung in die Partie gehen. Auch der Tennisteil wurde gewonnen und so stand man im Finale der „Seehundgruppe“ um Platz 9 und 10. Gegen Osnabrück 2 wurden bei glühender Hitze ebenfalls alle drei Bestandteile gewonnen, sodass am Ende ein versöhnlicher 9.Platz heraussprang.


„Natürlich hätten sich die Kinder einen vorderen Platz verdient gehabt, am ersten Tag hatten wir das Glück jedoch nicht auf unserer Seite, sodass es äußerst knapp nicht reichte. Man muss aber auch bedenken, dass wir gerade bei den Jungs auch jüngere Kinder am Start hatten, die nächstes und sogar übernächstes Jahr noch spielen können. Vor dem Hintergrund kann man wahrlich nicht unzufrieden sein und der letzte Tag war mit zwei Siegen ein schöner Abschluss“, bilanzierte das Trainerteam Maike Hambrock und André Kornhaß.


Text & Foto: Maike Hambrock

Comentarios


bottom of page