top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Tödliches Autorennen: Zwei Autofahrer wegen Mordes und Beihilfe angeklagt


Foto: HannoverReporter / CH

HANNOVER. Fast auf den Tag genau ein Jahr nach einem folgenschweren #Verkehrsunfall, bei dem bei Barsinghausen zwei #Kinder tödlich und vier weitere Personen schwer #verletzt wurden, müssen sich seit heute die beiden mutmaßlichen Unfallverursacher vor dem #Landgericht Hannover verantworten (CELLEHEUTE berichtete). Die #Staatsanwaltschaft Hannover wirft einer 40-jährigen #Audi-Fahrerin #Mord und gefährliche #Körperverletzung in Tateinheit mit Teilnahme an einem Kraftfahrzeugrennen mit Todesfolge und Gefährdung des Straßenverkehrs vor. Sie wurde im September 2022 in Polen festgenommen und befindet sich seitdem in #Untersuchungshaft.


Dem zweiten Angeklagten, einem ebenfalls 40 Jahre alten Fahrer eines #Cupra Formentor, wirft die Staatsanwaltschaft Beihilfe zum Mord und ebenfalls gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit Teilnahme an einem illegalen Kraftfahrzeugrennen mit Todesfolge und Gefährdung des Straßenverkehrs vor. Im Anschluss an die Verlesung der Anklageschrift gaben die Verteidiger Erklärungen für ihre Mandanten ab.


Derzeit sind zehn Verhandlungstage angesetzt, an denen Zeugen und Sachverständige gehört werden sollen. Der Audi-Fahrerin droht im Falle einer Verurteilung eine lebenslange #Freiheitsstrafe, dem Cupra-Fahrer eine langjährige Haftstrafe. Mit einem #Urteil wird Ende März gerechnet.



Comments


bottom of page