SoVD-Ortsverband Wietzenbruch nimmt Treffen wieder auf


Dina Büscher

CELLE. Mit großer Freude begrüßte der 1. Vorsitzende vom SoVD-Ortsverband Wietzenbruch, Achim Spitzlei, die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste im Allertal-Café. Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Schließung konnte der Ortsverband jetzt wieder seinen gewohnten und geschätzten Versammlungsort aufsuchen.


Spitzlei stellte Ellen Bielert, Dipl.-Ing. für Landschafts- und Gartenplanung, vor. Ein eindrucksvoller Vortrag, untermalt mit herrlichen Bildern und Erläuterungen zu außergewöhnlichen Gärten in England, (Hidcote Manor Garden, Broughton Castle Garden uvm.) begeisterte die Anwesenden. Ein Folgevortrag zum Thema "Gestaltungsideen für Gärten von Senior*innen" ist geplant. Dieses wurde bei der Verabschiedung mit Frau Bielert vereinbart.


Im Anschluss verteilte Spitzlei das Schwarzbuch sozial. Mit dem „Schwarzbuch sozial“ macht der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen die hanebüchensten Ungerechtigkeiten aus seinem Beratungsalltag öffentlich. Dabei wird deutlich: Gerade SeniorInnen, Kranke und Pflegebedürftige haben in der Corona-Pandemie großen Unterstützungsbedarf und sind besonders von den oft ungerechten Entscheidungen von Kranken- und Pflegekassen sowie Ämtern und Behörden betroffen. Vielen dieser über 20 Fälle liegen wirtschaftliche Erwägungen und ungerechte Gesetze zugrunde. Um für mehr soziale Gerechtigkeit zu sorgen, stellt der SoVD deshalb mit seinem „Schwarzbuch“ ganz konkrete Forderungen an Behörden, Ämter und die Politik. Niedersachsenweit hat der SoVD 2021 eigenen Angaben zufolge mehr als 41 Millionen Euro an einmaligen Zahlungen erstritten.

Der Vorsitzende wagte auch einen Blick in die Zukunft des Ortsverbandes. In diesem Jahr steht das 75-jährige SoVD-Jubiläum in Wietzenbruch an, man plant, es gebührend im Allertal-Café zu feiern. Der Ortsbürgermeister, Dr. Walter Jochim, hat seine Teilnahme zugesagt und wird die Festrede halten. Im November wird sich das Frauenhaus Celle den SoVD-Mitgliedern und Gästen vorstellen. Die Jahresabschlussfeier im Dezember schließt das Verbandsjahr ab und im Januar 2023 ist der Neujahrsempfang mit der obligatorischen Wahl der Grünkohlmajestäten geplant.


"Das neue SoVD-Motto heißt 'Gemeinsam gegen einsam'", so Spitzlei bei der Verabschiedung und Schließung der Veranstaltung. Dieses Motto werde im SoVD-Ortsverband Wietzenbruch gelebt und unterstützt.

52 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MÜDEN/ÖRTZE. Am 8.Oktober 2022 findet nach dem "RTF" im Mai findet nun auch die "CTF" statt. Die CTF (Cross Touren Fahrt) sei für alle Radfahrer gedacht, die sich gerne auch abseits der Straßen auf Fe

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.