top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Fünf Einsätze in Celle und Wietze: Das steckt hinter den Durchsuchungen

Polizist steht auf Straße
Heute Morgen beobachtete ein CH-Leser in der Riemannstraße einen SEK-Einsatz. (Foto: CH-Leser)

CELLE. Das SEK war heute Morgen in der Riemannstraße in Celle im Einsatz, wie CelleHeute von einem aufmerksamen Leser erfuhr. Laut dem Anwohner habe der Einsatz bereits gegen 5.30 Uhr begonnen. Auf Anfrage bestätigte die Polizei Celle zwar heute morgen um 8.30 Uhr den SEK-Einsatz an sich, weitere Informationen könne man allerdings aktuell noch nicht herausgeben.


Weitere Einsätze in Wietze und Vorwerk


Ebenfalls gegen 6 Uhr morgens fand eine "Razzia der Polizei am Ortseingang in Wietze" statt, wie ein weiterer Leser CelleHeute berichtete. Auf unseren Facebook-Post hin medeten sich zahlreiche Leserinnen und Leser, die übereinstimmend von einem weiteren Einsatz heute morgen in Vorwerk im "Talweg" berichteten. Auch in der Mummenhofstraße (Foto oben) in Vorwerk wurden Einsatzkräfte gesichtet.


SEK-Einsatz Vorwerk


Fünf Durchsuchungen in Celle und Wietze


Um kurz nach 12 Uhr kamen dann weitere Infos von der Polizei Celle. Laut Angaben der Polizei wurden in den frühen Morgenstunden insgesamt fünf Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Gemeinsam mit Kräften des Landeskriminalamtes Niedersachsen und der Bereitschaftspolizei durchsuchten die Beamtinnen und Beamten vier Objekte in Celle und eines in Wietze.


Riemannstraße
Einsatzkräfte kommen aus einem Haus an der Riemannstraße. (Foto: Michael Schäfer)

Den Durchsuchungen liegen Ermittlungsverfahren gegen insgesamt acht Beschuldigte zu Grunde. Hierbei geht es um den Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei den Beschuldigten handelt es sich um Frauen und Männer im Alter zwischen 28 und 45 Jahren.


Vorwurf: Verstoß gegen Waffengesetz


Das erhöhte Kräfteaufgebot war erforderlich, weil es bei einigen der Beschuldigten Hinweise auf Waffen und Sprengstoff gab. Angaben zu sichergestellten Gegenständen und Beweismitteln können momentan noch nicht gemacht werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

コメント


bottom of page